1. tz
  2. Stars

Diese eine Schlagzeile hätte Pietro Lombardi fast seine Karriere gekostet

Erstellt:

Kommentare

Sänger Pietro Lombardi live bei seinem Konzert im Amphitheater in Hanau
Da hätte Pietro Lombardi wohl erst nachdenken sollen, bevor er gesprochen hat. © IMAGO/Christoph Hardt

Pietro Lombardi steht seit „DSDS“ mit seinem Berufs- und Privatleben im Rampenlicht. Doch die ständige Öffentlichkeit hätte ihn fast um seine Karriere gebracht.

Sänger Pietro Lombardi (30) ist kaum noch aus den Schlagzeilen wegzudenken. Seitdem er 2011 bei „Deutschland sucht den Superstar“ den ersten Platz belegte, ging seine Karriere richtig los. Doch der Erfolg hat auch Schattenseiten, wie der Sänger nun verriet. Denn er steht immer in der Öffentlichkeit und manche Schlagzeilen können sogar seiner Karriere gefährlich werden.

Seit seinem „DSDS“-Sieg erfahren seine Fans nicht nur von den beruflichen Erfolgen des 30-jährigen, sondern auch von allem Privaten. So bekam die Öffentlichkeit hautnah die Hochzeit mit Sängerin Sarah Engels (30), die Geburt des ersten gemeinsamen Sohnes Alessio und schließlich auch die Trennung von Sarah Engels mit. Und auch Pietro Lombardis neue Beziehung mit Laura Maria Rypa (26) steht von Anfang an in der medialen Aufmerksamkeit. In der neuen Folge von „Laura und Pietro - ON OFF“ erzählt der Sänger nun, wie ihm das fast zum Verhängnis wurde. 

„Da dachte ich wirklich, dass es jetzt eng wird.“

In dem Podcast verrät er: „Ich hatte eine Schlagzeile, die war extrem schlimm damals. Da dachte ich wirklich, ich habe meine Karriere jetzt verloren.“ Der Sänger erklärt: „Manchmal sage ich halt Sachen, die meine ich ganz anders, als ich sie sage. Und dann stand in der ‘BILD’-Zeitung ganz groß: ‘Pietro beleidigt alle Deutschen als asozial’. Da dachte ich wirklich, dass es jetzt eng wird. Aber ich habe mich dann geäußert und man hat mir geglaubt. Aus Wut und aus der Emotion heraus, sagt man manchmal Sachen, die man nicht so meint.“ Doch dieser Zwischenfall ist ja gut ausgegangen, denn seine Karriere läuft trotz allem erfolgreich weiter.

Auch interessant

Kommentare