Rap-Star erleidet Gehirn-Aneurysma

Rap-Legende Dr. Dre: Nach Krankenhaus-Aufenthalt wegen Gehirn-Aneurysma - Nun darf er wieder nach Hause

Einige Tage lag Rapper Dr. Dre auf der Intensivstation! Grund: ein Aneurysma im Gehirn. Nach seiner Entwarnung auf Instagram, ist er nun wieder zu Hause - mit 24/7-Betreuung.

  • Rap-Mogul Dr. Dre wird derzeit in einem Krankenhaus behandelt – er scheint jedoch bereits auf dem Weg der Besserung zu sein.
  • Auf Instagram meldete sich der Rap-Star zu Wort: Schon bald werde er das Krankenhaus verlassen.
  • Zu Hause angekommen, bekommt der Rapper nun eine Rundum-Pflege.

Update vom 16. Januar 2021, 13:38 Uhr: Am 5. Januar war Rap-Legende Dr. Dre wegen eines Gehirn-Aneurysmas auf die Intensivstation in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Nun scheint Dr. Dre wieder zu Hause zu sein. Das verkündete sein Kumpel Ice-T auf Twitter: „Update: Habe gerade mit Dr. Dre gefacetimed. Er hat es gerade nach Hause geschafft. Er ist sicher und sieht gut aus.“ Laut dem Portal TMZ scheint er aber noch nicht wieder ganz fit zu sein. Dort heißt es, dass der Rapper zu Hause rund um die Uhr von Fachpersonal umgeben sei, das sich um ihn kümmere. Er bekomme weiterhin medizinische Unterstützung, auch, weil noch immer nicht geklärt werden konnte, was Auslöser der Arterienerweiterung war.

Dr. Dre: Schock-Nachricht! Mit Gehirn Aneurysma im Krankenhaus

Unsere Erstmeldung vom 6. Januar 2021:
Los Angeles – Schocknachricht aus der Rappszene: Der erfolgreiche Musiker Dr. Dre (55), der nicht nur selbst als Rapper eine überaus steile Karriere hinlegte, sondern sich vor allem auch als Produzent von Superstars wie Eminem, Kendrick Lamar oder Snoop Dogg einen Namen machte, liegt mit einem Gehirn-Aneurysma auf der Intensivstation. Diese schockierende Neuigkeiten berichtete das amerikanische Internetportal TMZ. Dr. Dre, der mit bürgerlichem Namen André Romelle Young heißt, habe ein Gehirn-Aneurysma erlitten und sei deshalb in das Cedars Sinai Medial Center gebracht und auf die Intensivstation verlegt worden. Große Sorge also um den Geschäftsmann. Dr. Dre äußerte sich selbst nicht zu der Art seiner Beschwerden. Berichten von TMZ zufolge ist sein Zustand aber stabil, die Ärzte würden nun einige Tests durchführen, um herauszufinden, was das Aneurysma verursacht hat.

Dr. Dre meldet sich selbst aus der Klinik zu Wort

Am Mittwochmorgen deutscher Zeit meldete sich der Künstler dann auf Instagram selbst zu seinem Zustand zu Wort und bestätigte, dass er sich im Cedars Sinai Medial Center befinde. Warum er im Krankenhaus ist, verriet er nicht, jedoch beruhigte er seine Follower und schrieb, dass es ihm großartig gehe und er von seinem medizinischen Team hervorragend betreut werde. Er bedankte sich bei seiner Familie, Freunde und Fans für ihr Interesse und ihre guten Wünsche. Und er zeigt sich optimistisch: er werde bald aus dem Krankenhaus entlassen und wieder zu Hause sein, so der Produzent weiter.

Kollegen aus der Musik- und Rapwelt sendeten dem Künstler bereits zahlreiche Genesungswünsche. Darunter Rapperin Missy Elliott als auch die Rapper Ice Cube und Snoop Dogg. 

Bleibt zu hoffen, dass der Musiker bald wieder auf die Beine kommt. Dann muss er sich nämlich auch noch um eine andere Angelegenheit kümmern: aktuell befindet sich Dr. Dre nämlich mitten in einer Scheidungs-Schlammschlacht mit seiner Noch-Ehefrau Nicole Young (51). Nach 24 Jahren reichte Nicole vergangenen Sommer überraschend die Scheidung ein und gab „unüberbrückbare Differenzen“ als Grund für das Ehe-Aus an. Die Trennung könnte dem erfolgreichen Unternehmer sehr teuer zu stehen kommen. Das Paar heiratete im Jahr 1996 und hat zwei gemeinsame Kinder.

Rubriklistenbild: © imago images / MediaPunch / imageSPACE

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare