Schlafplatz und Dose Ravioli

Dreh im Dannenröder Forst: Luke Mockridge erhält Angebot von Aktivisten

Comedian Luke Mockridge
+
Comedian Luke Mockridge zog sich bei einem Sturz mehrere Verletzungen am Bein zu.

Der Dannenröder Forst wird von Aktivisten besetzt, um gegen den Weiterbau der A 49 zu protestieren. Comedian Luke Mockridge hat vor Ort gedreht und sich ein Bild von der Lage gemacht.

Homberg (Ohm) - Für seine neue SAT.1-Sendung „Luke, die Umwelt und ich“, die voraussichtlich im Februar nächsten Jahres zu sehen sein soll, drehte Luke Mockridge mit seinem Team im Dannenröder Forst. Wie Luke Mockridge exklusiv gegenüber der Fuldaer Zeitung im Video berichtet*, sei Klimaschutz ein Thema, „das uns alle angeht. Mir war es wichtig, diesen Protesten ein Gesicht zu geben und die Aktivisten, die hier leben, zu Wort kommen zu lassen“, erklärt der 31-jährige TV-Moderator.

Außerdem habe sich der 31-jährige Luke Mockridge über die Gastfreundlichkeit der Aktivisten vor Ort gefreut: „Das sind Menschen, die jünger sind als ich und schon viel klarer sind, als ich es damals war. Aber trotzdem total herzlich. Sie haben mir, als Fernseh-Star mit 31, einen Schlafplatz und eine Dose Ravioli angeboten. Das ist einfach so herzergreifend schön, dass ich das erstmal für mich sortieren muss.“ *FuldaerZeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes

Auch interessant

Kommentare