Messerstich

„Drogenbeziehung“: Goodbye Deutschland-Star Andreas Robens schämt sich für Vergangenheit

Fotomontage: Andreas Robens schaut nach unten, im Hintergrund zeigt er seine Narbe.
+
Andreas Robens wurde von seiner damaligen Freundin mit einem Steakmesser gestochen. (Fotomontage)

Andreas Robens räumt seine Lüge bei „Goodbye Deutschland“ ein und erzählt erstmals die wahre Geschichte hinter seiner Narbe.

Mallorca - Vor wenigen Monaten kündigte „Goodbye Deutschland“* die Zusammenarbeit mit Caro* (42) und Andreas Robens* (54). Es sollten keine neuen Folgen mit dem Power-Couple gedreht werden. Denn Andreas hatte dem Produktionsteam von Vox in vorherigen Folgen eine dreiste Lüge aufgetischt.

Als die Wahrheit plötzlich ans Licht kam, distanzierte sich der Sender ganz deutlich von den Wahl-Mallorquinern. Doch am vergangenen Montag (9. August) waren die beiden Pumper schon wieder im TV* zu sehen. In den neuen Folgen der Auswanderer-Doku erzählt der 54-Jährige erstmals die Wahrheit über den Ursprung seiner Narbe. Und entschuldigt sich öffentlich für sein Verhalten. Extratipp.com* berichtet.

Eine lange Narbe ziert die Brust von Andreas Robens.

Andreas Robens packt aus: Seine Ex-Freundin verpasste ihm die Narbe

Eigentlich wollte Andreas Robens (deshalb hat er immer einen roten Kopf*) mit seiner dunklen Vergangenheit abschließen. Deshalb packte der ehemalige Türsteher vor mehr als zehn Jahren seine Sachen und wanderte aus. Mit nur 3000 Euro reiste er nach Mallorca, um dort ein neues Leben zu beginnen. Das, was hinter ihm lag, wollte er schnellstens vergessen.

Wenn man Andreas Robens in der Vergangenheit auf seine etwa zehn Zentimeter lange Narbe an der Brust ansprach, hatte er bisher stets eine Geschichte parat. So erzählte er, dass er vor dem Club in Hannover, bei dem er gearbeitet hatte, von einem Besucher mit einem Messer gestochen worden war. Später stellte sich allerdings heraus: Alles erstunken und erlogen.

Nun packt der Mann von Caro Robens (alle Infos zu den beiden Auswanderern*) endlich aus. „Die Narbe kommt von einem Messerstich von meiner Ex-Freundin, die sie mir mit einem Steakmesser verpasst hat“, gesteht der 54-Jährige, „Wir hatten damals Streit, es ist dann immer irgendwie eskaliert.“ Heute ist der Auswanderer überrascht, dass er diese Zeit überhaupt überstanden hat. Er habe viele Drogen und Beruhigungsmittel zu sich genommen. „Es war einfach eine Drogenbeziehung“, gibt der TV-Star zu. Diesen „dunklen Fleck seiner Vergangenheit“ hat Andreas Robens mittlerweile jedoch hinter sich gelassen.

Caro Robens kannte die wahre Geschichte

Nicht nur Andreas Robens hat die „Goodbye Deutschland“*-Zuschauenden angelogen. Denn seine Ehefrau Caro war von Anfang an in die Geschichte eingeweiht. Bereits einige Wochen nach dem Kennenlernen hatte der Muskelmann der Blondine von seiner dunklen Vergangenheit erzählt. Für seine Lügen und auch für seine Vergangenheit schämt sich Andreas mittlerweile. *extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare