Ehe kaputt!

Ex-DSDS-Star Lisa Bund: Nach 14 Jahren alles aus

Lisa Bund auf einem Foto aus dem Jahr 2009
+
Lisa Bund auf einem Foto aus dem Jahr 2009

Lisa Bund und ihre Jugendliebe Sharia haben sich nach 14 Jahren Liebe getrennt. Unter Tränen spricht sie nun über die Gründe für das Ehe-Aus.

  • Lisa Bund und ihr Mann Sharia waren 14 Jahre lang ein Paar- nun haben sich die beiden überraschend getrennt.
  • Jetzt spricht die ehemalige DSDS-Teilnehmerin über die Gründe der Trennung.
  • Der monatelange Corona-Lockdown habe demnach zum Aus ihrer dreijährigen Ehe geführt. 

HattersheimLisa Bund (32) ging im Jahr 2007 als Drittplatzierte der 4. Staffel der Gesangsshow „Deutschland sucht den Superstar hervor. Nicht nur beruflich hat sich Lisa seither einen Namen gemacht, mit ihrer Jugendliebe Sharia (37) an ihrer Seite war auch privat alles bestens. 14 Jahre lang waren sie ein Paar, gingen gemeinsam durch dick und dünn. Vor drei Jahren gaben sie sich dann sogar das Ja-Wort. Doch nun die überraschende Trennung - die Beziehung gescheitert, die Liebe erloschen. Grund: Die Corona-Krise und der damit verbundene monatelange Lockdown. Viel Zeit zu zweit heißt es dann auf einmal - für viele Paare ein Segen, für mindestens genauso viele Beziehungen jedoch eine echte Herausforderung und Liebes-Probe. Für die Ex-DSDS-Kandidatin und ihren Mann trifft wohl eher Letzteres zu. Im Interview mit RTL spricht sie sich nun den Kummer von der Seele - allerdings nicht ganz aus freien Stücken. Die Trennung von ihrem Noch-Mann wollte die ehemalige „Dschungelcamp-Teilnehmerin vorerst nämlich nicht mit der Öffentlichkeit teilen. Doch die Presse bekam irgendwie Wind davon, weswegen sie sich entschied, nun doch darüber zu sprechen. Im Interview mit RTL erklärt Lisa, wie zum Liebes-Aus kommen konnte.

Corona-Lockdown als Grund für das Verblassen ihrer Liebe

Schuld an der Trennung nach so vielen gemeinsamen Jahren habe die Coronavirus-Pandemie. So habe Shaira, der als DJ arbeitet, seinen Job nicht mehr ausüben können. Genau wie Lisa selbst als Sängerin auch nicht. Beide hätten somit kürzer treten müssen und hätten weniger Geld verdient, so die Musikerin. Das seien alles Dinge, die belasten. Hinzu kam, dass sie ständig aufeinander gehangen hätten, gleichzeitig aber nicht mehr richtig kommuniziert hätten. Vielmehr hätten sich die beiden als selbstverständlich betrachtet, resümiert Bund unter Tränen. Lisa weiß, sie hätten zu viel geschwiegen in dieser schlimmen Corona-Zeit und dann sei eines zum anderen gekommen. Denn sie hat sich in den Gedanken hineingesteigert, Sharia würde sie nicht mehr lieben. Sie habe „Hirngespinste” entwickelt. Dadurch sei sie in eine Art Loch gefallen, aus dem sich nicht mehr herauskam.

Der Schritt zur Trennung, sei dem DSDS-Sternchen jedoch alles andere als leicht gefallen. Beide würden unter der neuen Situation leiden, doch am Ende hätte er ihr nicht mehr das geben können, was ihr gefehlt habe. Doch ihr langjähriger Partner werde immer eine wichtige Person für Lisa bleiben, denn sie seien nicht nur Eheleute, sondern auch beste Freunde gewesen. 

Wie es nun weitergehen wird, das weiß sie selbst noch nicht. Sie hofft, dass beide irgendwann sagen können, die richtige Entscheidung getroffen zu haben, und dass sie Freunde sein können. Über eine Scheidung haben die Noch-Eheleute noch nicht gesprochen.Gegenüber Bild betätigte Lisa, dass Sharia im gemeinsamen Haus geblieben ist und sie nun in einer anderen Wohnung lebe. Neue Partner gebe es laut der Sängerin weder bei ihr noch bei ihm.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare