Jahrhundertkoch

Eckart Witzigmann will zu Weihnachten keine Sterneküche

+
Eckart Witzigmann und seine Lebensgefährtin Nicola Lumpp. Der Starkoch stellt an sein Weihnachtsessen keine großen Ansprüche. Foto: Felix Hörhager

Eckart Witzigmann gilt als kreativer und anspruchsvoller Koch. Sein eigenes Weihnachtsessen hält er hingegen schlicht. Ihm geht es in dieser Zeit eher um Entschleunigung.

Osnabrück (dpa) - "Jahrhundertkoch" Eckart Witzigmann (77) stellt an sein Weihnachtsessen keine besonderen Ansprüche. "Ich versuche die Weihnachtszeit immer als den Moment der Entschleunigung zu sehen und zu nutzen, gerade wenn man das Jahr über stets mit Volldampf unterwegs ist", sagte er.

Zu Weihnachten sei er nicht Jahrhundertkoch, sondern einfach nur ein froh gestimmter Mensch, wie fast alle. Da wolle er nicht endlos in der Küche stehen: "Meine heimliche Hoffnung ist übrigens, dass meine bessere Hälfte Niki das Kommando in der Küche übernimmt und mich überrascht", sagte Witzigmann der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Als Küchenchef in München verhalf er in den 70er Jahren der Nouvelle Cuisine in Deutschland zum Durchbruch und entwickelte sie weiter. 1994 wurde der Österreicher vom "Gault&Millau" zum "Koch des Jahrhunderts" gekürt.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nach umstrittenem Breitbeinig-Foto: Stefanie Giesinger legt nach
Nach umstrittenem Breitbeinig-Foto: Stefanie Giesinger legt nach
Helene Fischer: Enthüllung zu ihrer Vergangenheit - Der Anblick könnte manchen verblüffen
Helene Fischer: Enthüllung zu ihrer Vergangenheit - Der Anblick könnte manchen verblüffen
Helene Fischer: Polizei rückt an - Thomas Seitel rief die Einsatzkräfte wohl selbst an
Helene Fischer: Polizei rückt an - Thomas Seitel rief die Einsatzkräfte wohl selbst an
Moderatorin entblößt sich im Live-TV vor Daniel Craig: „Trug keinen Schlüpfer“
Moderatorin entblößt sich im Live-TV vor Daniel Craig: „Trug keinen Schlüpfer“

Kommentare