Schauspieler tot

Eddie Hassell, bekannt durch „The Kids Are All Right“, wurde gestern Nacht erschossen

Eddie Hassell
+
Schauspieler Eddie Hassell wurde nur 30 Jahre alt

Der Schauspieler Eddie Hassell, der vor allem für seine Rollen im Oscar-nominierten Film „The Kids Are All Right“ (2010) und in der TV-Show „Surface“ berühmt war, ist gestorben, nachdem er in Texas erschossen wurde. Er wurde nur 30 Jahre alt.

  • Der Schauspieler Eddie Hassell („Surface“ und „Devious Maids“) wurde am Sonntag in Texas getötet.
  • Er war 30 Jahre alt. Hassells Manager bestätigte Variety am frühen Sonntagabend seinen Tod.
  • Die Polizei in Grand Prairie, Texas, gab in einer Pressemitteilung bekannt, dass sie auf eine Schießerei am Sonntagmorgen um 01:50 Uhr Ortszeit reagierten bei der Hassell Schusswunden erlitten hat.

Texas - Seinem Pressesprecher zufolge wurde Eddie Hassell am Sonntagmorgen vermutlich bei einem versuchten Carjacking erschossen, obwohl der Vorfall noch untersucht wird, berichtet „Variety“. Es sei unklar, wo genau in Texas das Verbrechen stattgefunden habe, jedoch hat die Polizei der Stadt Grand Prairie bei Dallas den Fall übernommen. Die örtliche Polizei bittet die Bevölkerung um Hilfe bei der Identifizierung eines oder mehrerer Verdächtiger und bietet eine Belohnung von bis zu 2.500 US-Dollar für Informationen an, die zu einer Verhaftung führen.

Hassell wurde am 16. Juli 1990 in Corsicana, Texas, geboren. In den 2000er und 2010er Jahren hatte er mehrere kleine Rollen, von denen insbesondere die als „Clay“ in dem Film „The Kids Are All Right“ (2010) mit Julianne Moore und Mark Ruffalo am meisten beachtet wurde. „The Kids Are All Right“ wurde bei den Oscars 2011 bester Film ausgezeichnet. In der Science-Fiction-Serie „Surface“ war er neben Leighton Meester und Lake Bell zu sehen.

Eddie Hassel: Karriere in TV und Kino

Hassell war in verschiedenen Fernsehshows wie Aaron Sorkins „Studio 60 on the Sunset Strip“, „Jimmy Kimmel Live!“, „Oliver Beene“, „Jeanne d‘Arcadia“, „Bis zum Tod“, „Southland“, „Bones“ und „Longmire“ zu sehen.

Neben „The Kids Are All Right“ umfasst Hassells Filmografie „2012“, „The Family Tree“, dem Steve Jobs-Biopic „Jobs“, „Family Weekend“ mit Kristin Chenoweth und Joey King, „House of Dust“. „Warrior Road“ und „Bomb City“. Zuletzt war er 2017 in dem Film „Oh Lucy!“ als Kellner zu sehen.

Laut Variety war Hassell war nicht nur Schauspieler, sondern auch begeisterter Surfer und Skateboarder. In einem Interview mit Elle aus dem Jahr 2013 sagte Hassell, das Skateboarding ein großer Teil seines Lebens sei. Dazu mochte er Reiten und Rodeos zu seiner Zeit in Texas und als er nach LA zog, habe er angefangen zu skaten. Alles auf einem Board würde ihm Spaß machen, auch Surfen.

Auch interessant

Kommentare