1. tz
  2. Stars

„Ein sehr anstrengendes Erbe“: Thomas Anders ist froh, dass sein Sohn kein Schlagerstar ist

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Thomas Anders und sein Sohn auf dem Sofa. Thomas Anders bei das große Schlagerfest XXL in der Lanxess-Arena. Köln, 23.04.2022 NRW Deutschland (Fotomontage)
In die Fußstapfen von Papa treten? Nein, danke! Der Sohn von Schlagerstar Thomas Anders hat ganz andere Karrierepläne. (Fotomontage) © Instagram/Alex Weidung & IMAGO/Panama Pictures

In die Fußstapfen von Papa treten? Nein, danke! Der Sohn von Schlagerstar Thomas Anders hat ganz andere Karrierepläne. 

Koblenz - Mit 59 Jahren ist Thomas Anders mittlerweile ein alter Hase im Musikgeschäft. Nachdem er in den 80er Jahren an der Seite von Dieter Bohlen (68) den großen Durchbruch schaffte, bastelte er nach dem Ende von Modern Talking erfolgreich an seiner Solokarriere. Bis heute ist Thomas Anders ein gefragter Schlagersänger mit einer beachtlichen Fangemeinde und tritt regelmäßig in TV-Shows auf. Auch privat hat der Künstler sein großes Glück gefunden: Seit 2000 ist er glücklich mit seiner Frau Claudia Hess (50) verheiratet.

Das Paar hat einen gemeinsamen Sohn namens Alexander Mick, der inzwischen 19 Jahre alt ist. Da stellt sich natürlich die Frage: Will der Anders-Sprössling in die Fußstapfen seines berühmten Papas treten? Immerhin liegt das musikalische Talent meist in der Familie. Bei Thomas und Alexander sieht das allerdings ein wenig ANDERS aus. „Er zieht beruflich überhaupt nicht in meine Richtung“, verrät der Künstler im Gespräch mit der Zeitschrift Woche der Frau.

Thomas Anders ist erleichtert über den Berufswunsch seines Sohnes

Traurig ist Thomas Anders deshalb aber nicht – ganz im Gegenteil. Denn natürlich weiß der Schlagerstar nur zu gut, dass ein Job in der Entertainment-Industrie kein Zuckerschlecken ist. Außerdem befürchtet der „You‘re My Heart, You‘re My Soul“-Interpret, dass Alexander ständig mit ihm verglichen werden würde. „Darüber bin ich auch froh. In meine Fußstapfen zu treten, wäre einfach ein sehr anstrengendes Erbe“, ist er sich sicher.

Tatsächlich hat sein Sohn einen überraschend bodenständigen Berufswunsch: Alexander würde gerne in der Immobilien-Branche tätig sein. Damit bleibt ihm hoffentlich die Bürde erspart, nur als „Sohn von…“ betrachtet zu werden. Genau dieses Los wird leider vielen Promi-Sprösslingen zuteil, die den gleichen Berufsweg wie ihre Eltern einschlagen. Alexander dagegen will sich lieber unabhängig von seinem berühmten Vater ein eigenes Standbein aufbauen – Respekt! Scheint ganz so, als ob Thomas Anders bei der Erziehung alles richtig gemacht hat. Lediglich seine Fans dürften ein wenig enttäuscht sein, dass sie kein Vater-Sohn-Gespann auf der Schlagerbühne erleben werden.

Auch interessant

Kommentare