"Es ist eine Erlösung für Petra"

+
Die TV-Moderatorin Petra Schürmann ist im Alter von 74 Jahren in der Nacht zu Freitag gestorben.

München - Kollegen und Freunde haben betroffen auf den Tod von Moderatorin Petra Schürmann reagiert. “Sie war eine herzliche und hilfsbereite Kollegin. Ihr Tod berührt mich sehr“, sagte Moderatorin Uschi von Dämmrich-Luttitz im Gespräch mit einer Zeitung.

“Aber letztlich hatte ihr Leben für sie seit dem tragischen Unfalltod ihrer Tochter keinen Sinn mehr“, meinte von Dämmrich-Luttitz. “Jetzt hat sich ihre Sehnsucht erfüllt: Sie ist bei ihrer Püppi.“

Moderatorin Carolin Reiber bezeichnete Schürmann als “Ausnahme-Frau“. “Wir haben zusammen gemodelt, sind in die Berge. Sie war wunderschön, elegant, sehr gebildet - und hatte eine riesengroßes Herz“, sagte Reiber der Zeitung. “Sicher war es ihre Hoffnung, wieder mit ihrer Tochter vereint zu sein. Alexandra war Petras Leben.“

Petra Schürmann: Ihr Leben in Bildern

1956 wurde die damals 21-Jährige in London zur bisher einzigen deutschen Miss World gekürt. © ap
In den 1960er Jahren kam Petra Schürmann zum Bayerischen Fernsehen. Dort begann sie ihre Karriere als beliebte Ansagerin. © dpa
Petra Schürmann hatte in in Köln, Bonn und München Philosophie und Kunstgeschichte studiert, bevor sie ihre Karriere als Fernsehmoderatorin startete. © Weißfuß Heinz
Auf dem Oktoberfest und bei anderen Veranstaltungen in München war der Promi mit Wohnsitz am Starnberger See gerne gesehen. © Weißfuß Heinz
Petra Schürmann mit ihrem Ehemann Gerhard Freund bei einem Empfang im Jahr 1993. © Weißfuß Heinz
1967 kam Petra Schürmanns einziges Kind, Tochter Alexandra, zur Welt. © fkn
Petra Schürmann mit ihrer Tochter Alexandra, die als Moderatorin für den Bayerischen Rundfunk tätig war, bei einem Stehempfang. © Schlaf Marcus
Alexandra entstammte der Ehe mit Gerhard Freund und trug auch seinen Namen. © dpa
Am 21. Juni 2001 verunglückte Alexandra Freund tödlich. Ein Geisterfahrer rammte auf der A8 Richtung Salzburg ihr Auto. © dpa
Petra Schürmann besucht mit Ehemann Gerhard Freund 2003 den Sommerempfang auf Schloß Schleißheim bei München. © dpa
Petra Schürmann begrüßt 2004 in Mannheim beim "Ball der Sterne" Alt-Bundeskanzler Helmut Kohl. © dpa
TV-Moderatorin Petra Schürmann (l) und Bayerns ehemaliger Kultusminister Hans Zehetmair (CSU) 1997 bei einer Aktion auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt. © dpa
Petra Schürmann, Miss World 1956, und Gerti Daub, Miss Germany 1957, sitzen gemeinsam auf einer Show-Treppe im Bonner Haus der Geschichte. © dpa
Moderatorin Petra Schürmann (l) beglückwünscht den Sammler, Maler, Schriftsteller und Multitalent Lothar-Günther Buchheim. 2004 wurde am Starmberger See das Museum der Phantasie nach ihm benannt.  © dpa
Petra Schürmann posierte 1970 in einem Kleid des Modeschöpfers Heinz Östergaard. © dpa
Östergaard lieferte in den 50er Jahren französischen Chic made in Berlin. © dpa
Fritz Egners Spielshow "XXO - Fritz & Co.": Nicht die Jagd nach spektakulären Gewinnen steht im Vordergrund des Spiels, sondern Schlagfertigkeit und gute Sprüche der jeweils neun Prominenten "Compagnions" von Fritz Egner und seinen beiden Kandidaten. Petra Schürmann war im Januar 2004 zu Gast. © dpa
2004 erhielt die Fernsehmoderatorin vom ehemaligen bayerischen Ministerpräsidenten Stoiber den Bayerischen Verdienstorden. © dpa
Petra Schürmann 2004 zusammen mit Felix Raslag bei einem Konzert von Christina Aguilera im Mercedes-Benz Zentrum in München. © Sigi Jantz
Petra Schürmann mit Platinbären bei der Jubiläumsgala zum 10-jährigen Bestehen des Vereins Europahilfe für Kinder. © Sigi Jantz
Petra Schürmann 1997 in Köln. © dpa

Sie ist zuhause friedlich eingeschlafen“, sagte der mit Schürmann befreundete Arzt Prof. Bruno Meiser. “Sie war die letzten Wochen und Monate zuhause.“ Wegbegleiter und Fans reagierten mit großer Trauer auf den Tod der ehemaligen Fernsehmoderatorin. “Mit Petra Schürmann ist eine große Persönlichkeit des Deutschen Fernsehens von uns gegangen“, sagte der Unterhaltungschef des Bayerischen Rundfunks (BR), Thomas Jansing, laut Mitteilung.

“Sie gehörte zweifelsfrei zu den prägenden Gesichtern des noch jungen Mediums in den 60er und 70er Jahren.“ BR-Intendant Thomas Gruber sagte, “Petra Schürmann war auf den Bildschirmen, aber auch im ganz normalen Leben ein strahlender Stern, über Jahrzehnte hinweg das schönste Gesicht des Bayerischen Fernsehens.“

Die Autorin Maja Schulze-Lackner sagte dem Blatt, sie seit 40 Jahren mit Schürmann befreundet gewesen. “Vor sechs Jahren war sie zuletzt bei meinem Mann und mir zum Abendessen. Damals konnte sie noch ein bisschen sprechen. Danach war leider kaum mehr eine Kommunikation möglich“, sagte Schulze-Lackner. “So traurig es ist - es ist eine Erlösung für Petra.“

“Mit Petra Schürmann ist eine große Persönlichkeit des Deutschen Fernsehens von uns gegangen“, sagte der Unterhaltungschef des Bayerischen Rundfunks (BR), Thomas Jansing, laut Mitteilung. “Sie gehörte zweifelsfrei zu den prägenden Gesichtern des noch jungen Mediums in den 60er und 70er Jahren.“

Schürmann sei “unglaublich kollegial“ gewesen, sagte ihr früherer Kollege beim Bayerischen Rundfunk, der Moderator Enrico de Paruta, der Zeitung. “Ich kannte Petra immer mit einem kleinen Witz, einer kleinen Bemerkung auf den Lippen. Vor einem Jahr sah ich sie zuletzt, sie saß im Rollstuhl und konnte nicht sprechen. Sie küsste mich links und rechts, und dann lächelte sie“, erzählte er.

“Begabung, Intelligenz und blendendes Aussehen“

BR-Fernsehdirektor Gerhard Fuchs sagte, Schürmann habe unvergleichliches Moderationstalent besessen. “Sie hat es geschafft, Begabung, Intelligenz und blendendes Aussehen zu einer dauerhaften Karriere auszubauen“, sagte er. Schürmann sei “über Jahrzehnte hinweg das schönste Gesicht des Bayerischen Fernsehens“ gewesen, meinte der Intendant des Bayerischen Rundfunks, Thomas Gruber, in einer Pressemitteilung des Senders. “Ihr Publikum, ihre Freunde und ihre zahllosen Bewunderer haben mit ihr gelitten, als sie den furchtbarsten aller Schicksalsschläge erleiden musste den Tod des eigenen Kindes.“

Die TV-Moderatorin Eva Herman, die eng mit Schürmann befreundet war, ließ über ihre Agentur wissen, sie sei sehr traurig. Weiter wollte sie sich nicht äußern. Ein Freund sagte: “Sie ist nun mit ihrer geliebten Tochter wieder vereint.“ Der Tod von Schürmanns 34 Jahre alter Tochter Alexandra, die im Juni 2001 bei einem Unfall mit einem Geisterfahrer auf der Autobahn A 8 bei Rosenheim starb, war der schwerste Schicksalsschlag ihres Lebens. Seitdem hatte Schürmann unter einer Sprachblockade gelitten und sich immer mehr in ihre Villa am Starnberger See zurückgezogen. Im August 2008 starb ihr Mann Gerhard Freund.

Zum Tod der Moderatorin sendet das Bayerische Fernsehen am (heutigen) Donnerstag (21.45 Uhr) aus der Reihe Dokumentationsreihe “Lebenslinien“ eine Wiederholung des Beitrags “Ein Leben - Petra Schürmann“.

apn

Auch interessant

Meistgelesen

„Du siehst von hinten aus wie meine Mum mit 70“ - Heidi Klum postet Bikini-Foto   
„Du siehst von hinten aus wie meine Mum mit 70“ - Heidi Klum postet Bikini-Foto   
Helene-Fischer-Freund Thomas Seitel rechnet ab: „Werde mich jetzt äußern“
Helene-Fischer-Freund Thomas Seitel rechnet ab: „Werde mich jetzt äußern“
Kaum wiederzuerkennen: So extrem hat sich „Yoga-Jordan“ verändert - „Ne Katastrophe“
Kaum wiederzuerkennen: So extrem hat sich „Yoga-Jordan“ verändert - „Ne Katastrophe“
ARD zeigt Beatrice Egli mit durchsichtigem nassem Top samt blödem Spruch - Neue Fotos machen klar, wie sie darüber denkt
ARD zeigt Beatrice Egli mit durchsichtigem nassem Top samt blödem Spruch - Neue Fotos machen klar, wie sie darüber denkt

Kommentare