Model postet Orangenhaut-Realität

Ex-GNTM-Teilnehmerin Elena Carrière steht offen zu diesem Makel 

Model Elena Carrière
+
Model Elena Carrière ist erfrischend authentisch

Die GNTM-Vizesiegerin zeigt ihre Cellulite und verblüfft mit der Aussage, dass sie ihre Dellen sogar irgendwie „süß” findet. 

  • Elena Carrière ist ein erfolgreiches Model - mit Cellulite! Ihre Beulen zeigt sie jetzt offen auf Instagram.
  • Die ehemalige GNTM-Kandidatin hat die bearbeiteten und realitätsfremden Bilder auf Instagram satt - und postet die ungeschminkte Wahrheit.
  • Das Model hofft, durch sein Posting andere Frauen zu inspirieren und für mehr Authentizität auf Instagram zu sorgen.

Berlin – Elena Carrière (23) belegte 2016 den zweiten Platz in Heidi Klums (47) Model-Casting-Show Germany’s Next Topmodel. Seitdem ist die schöne Tochter von Schauspieler Mathieu Carrière erfolgreich als Model unterwegs. Allerdings sieht die gebürtige Hamburgerin sowohl die Show, in der sie einst Teilnehmerin war, als auch die vorgegaukelte ach so perfekte Instagram-Welt kritisch. Klar, will sich jeder von seiner Schokoladenseite zeigen und hilft hier und da ein wenig nach, aber genau das stört Elena. Denn sie findet eben gerade auch das nicht so Perfekte schön.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Oh yes, that good old “orange-peel” Skin 🍊 Always wondered why cellulite & stretch marks are openly regarded as “not pretty”... I think it’s kinda cute actually 😇 How are you feeling with yourself atm? Are you rather pressured by all the seemingly “perfect” pics on Instagram, or are you happy and relieved that more and more real-life photos are turning up? Let me know your mood! 🙏🏻 As always, it’s also not super easy for me to post these pictures - but it’s getting easier and easier every time 😍 Let’s Make this NORMAL! #selflove #orangepeel #bodypositive #loveyourself #everybodyisbeatiful #youareperfect #cellulite #stretchmarks

A post shared by ᎬᏞᎬNᎪ ᏟᎪᎡᎡᏆᎬᎡᎬ ~ 𝕝𝕠𝕧𝕖 𝕝𝕚𝕗𝕖 (@elenacarriere) on

Auf ihrem Account auf Instagram teilte sie nun mit ihren rund 500.000 Follower ein ehrliches Foto. Auf dem Selfie präsentiert sich die hübsche Blondine fast völlig nackt. Sie trägt nur ein schwarzes Höschen und hält sich eine große Kaffeetasse vor die Brust. Der Fokus des Schnappschusses liegt dabei auf ihrem Hintern - dort sind nämlich einige Dellen zu sehen. Genau auf diese will Elena mit ihrem Post auch aufmerksam machen, schließlich ist Cellulite etwas ganz normales. Sowieso hat sie die Nase voll von der Selbstinszenierung auf Instagram. “Die gute alte Orangenhaut”, beginnt Elena ihr Posting. Zu dem Beitrag schreibt Carrière weiter, sie habe sich schon immer gefragt, warum Cellulite und Dehnungsstreifen als derart “nicht schön” angesehen werden. Sie geht sogar noch weiter - sie finde die Beulen eigentlich ziemlich niedlich, so das Model.

Mehr Authentizität auf Instagram, Selbstinszenierung ade!

Es sei auch für sie nicht besonders einfach, diese Bilder zu posten - aber es werde jedes Mal einfacher und einfacher, schreibt die Laufsteg-Schönheit unter ihren Post und fordert ihre Community auf: „Machen wir das NORMAL!“ Sie appelliert an ihre Follower, sich so zu akzeptieren und zu lieben wie sie sind. Elena geht nun mit gutem Beispiel voran und setzt sich für mehr Body positivity ein. Und sie fragt ihre Follower, wie es ihnen mit der Selbstinszenierung auf Instagram ergeht und ob sie sich unter Druck gesetzt fühlen oder froh und erleichtert seien, dass immer mehr “Real-Life-Fotos” gepostet werden. Sie hofft einfach, eine Inspiration für viele Frauen zu sein und, dass ihr es möglichst viele Frauen gleichtun.

In ihren Stories auf Instagram fügt die Wahl-Berlinerin noch hinzu, dass sie sich gut dabei fühle das Foto gepostet zu haben und bedankt sich bei ihren Fans für die Unterstützung.

Auch interessant

Kommentare