„Harry Potter”-Star macht sich rar

Karriere-Ende? Emma Watson äußert sich

Emma Watson bei der Premiere von Little Women im Museum of Modern Art
+
Emma Watson sorgte für Spekulationen bei den Fans

Lange war es um „Harry Potter“-Star Emma Watson ruhig geworden. Gerüchte wurden laut, die Britin gebe die Schauspielerei auf - jetzt spricht sie Klartext. 

New York – Seit rund einem Jahr hat man „Harry Potter“-Star Emma Watson nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen beziehungsweise etwas von ihr gehört. Es wurden sogar Spekulationen angeheizt, die 31-Jährige würde ihre Karriere beenden. Doch nun meldet sich die britische Schauspielerin, deren Kollege Daniel Radcliffe durch den Erfolg von „Harry Potter“ zum Alkoholiker wurde, via Twitter zu Wort und räumt mit den Spekulationen rund um ihr Privatleben - sie soll nämlich verlobt sein - und dem angeblichen Karriere-Ende auf. 

Emma Watson verbringt Pandemie „stillschweigend”

Die Gerüchte über ihre Verlobung, die unter anderem von der Daily Mail verbreitet wurden, nahm Watson nun scheinbar zum Anlass, um ihren Fans via Twitter ein Update von sich persönlich zu geben. Gerüchte darüber, ob sie verlobt sei oder nicht oder ob ihre Karriere ruhe oder nicht, seien Möglichkeiten, um Klicks zu generieren, wenn sich herausstelle, dass diese wahr oder unwahr seien, schreibt sie am 17. Mai auf der Plattform. Weiter beruhigt Emma ihre Fans, dass sie Neuigkeiten, sollte sie welche haben, mit ihren Fans teilen werde, das verspreche sie.

Ein Grund, warum die Schauspielerin, die ein Tattoo mit Grammatikfehler hat, wenig von sich hören lasse, sei der, dass sie die Pandemie so „stillschweigend wie die meisten Menschen” verbringe. Und sie gibt ihren Fans auch einen Einblick in ihr Leben während der Pandemie. So scheitere sie an der Herstellung von Sauerteigbrot, sorge für ihre Liebsten und tue ihr Bestes, „um ein Virus nicht zu verbreiten, das immer noch so viele Menschen betrifft”. Die „Little Women”-Darstellerin sende ihren Fans viel Liebe und hoffe, dass es ihnen gut gehe und sie so glücklich seien, wie es eine so seltsame Zeit zulasse. Abschließend bedankt sich Emma bei allen, die hart gearbeitet hätten, damit alle sicher und gesund bleiben.

Seit Herbst 2019 ist die Schauspielerin laut US-Medienberichten mit ihrem Partner Leo Robinton liiert. Als Single bezeichnete sie ihren Beziehungsstatus zuvor als „selbst-verpartnert“. Ihr letzter großer Leinwand-Auftritt war 2019 in dem Historiendrama „Little Women”. Darin spielte sie an der Seite von Saoirse Ronan, Timothée Chalamet und Florence Pugh.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare