1. tz
  2. Stars

„Er ist schon was Besonderes“: Eric Philippi telefoniert fast täglich mit Howard Carpendale

Erstellt:

Kommentare

Eric Philippi telefoniert. Eric Philippi und Howard Carpendale posieren zusammen für ein Instagram-Selfie (Fotomontage)
Eric Philippi schwärmt von seiner besonderen Freundschaft mit Howard Carpendale. Die beiden Schlagersänger haben privat wie beruflich ein enges Verhältnis. (Fotomontage) © Instagram/eric_philippi

Eric Philippi schwärmt von seiner besonderen Freundschaft mit Howard Carpendale. Die beiden Schlagersänger haben privat wie beruflich ein enges Verhältnis.

Da haben sich zwei gefunden! Trotz ihres Altersunterschieds sind die Schlagerstars Eric Philippi (25) und Howard Carpendale (76) beste Kumpels. Der „Schockverliebt“-Sänger mutierte letztes Jahr dank Florian Silbereisens „Schlagerchallenge“ zum neuen Shootingstar am Schlagerhimmel. Musik-Ikone Howard gehörte von Tag eins zu seinen größten Fans.

Im März brachten die beiden Künstler sogar einen gemeinsamen Song heraus. „Weiße Taube“ begeisterte die Fans nicht nur wegen der prominenten Kollaboration, sondern auch wegen der Friedensthematik. Das Lied gibt es auch auf Eric Philippis Deluxe-Version seines Debütalbums „Schockverliebt“ zu hören, welche am 12. August erscheint.

Im Interview mit „Heute“ plaudert Eric Philippi aus, was seine Beziehung zu Howard Carpendale ausmacht. Die zwei Schlagerstars stehen praktisch täglich in Kontakt. „Mit Howard telefoniere ich fast jeden Tag. Es ist schon was Besonderes, mit so einer Schlager-Größe, die das schon seit 50 Jahren oder noch länger macht – er hat mir erzählt, 1964 war sein erster Fernsehauftritt – befreundet zu sein“, kann der Saarländer sein Glück kaum fassen. „Das sind natürlich zwei Welten, doch die tuen mir beide richtig gut.“

Eric Philippi fühlt sich pudelwohl in der Schlagerfamilie

Allerdings ist Howard Carpendale nicht der einzige Schlagerstar, zu dem Eric Philippi ein enges Verhältnis hat. Eigentlich sei jeder nett, schwärmt der Musiker. „Ich fühle mich in der Schlagerfamilie seit dem ersten Tag zu Hause. Ich habe niemanden kennengelernt, der mich nicht gleich ins Herz geschlossen hat bzw. den ich nicht gleich ins Herz geschlossen habe.“

Dabei wusste der Trompeter lange Zeit nicht, was seine Berufung war. So begann er ursprünglich eine Ausbildung als Kfz-Mechatroniker, bevor er sich der Musik widmete. Im Anschluss landete er einen Plattenvertrag und schaffte dank der „Schlagerchallenge“ den großen Durchbruch. Rückblickend bezeichnet Eric Philippi seinen Sieg bei der TV-Show als „emotionalsten und schönsten Abend meines Lebens“.

Und das, obwohl er „unfassbar aufgeregt“ gewesen sei: „Ich hatte taube Ohren, taube Hände und dachte tatsächlich, ich kippe um, ich pack‘s nicht. Aber dann ist all die ganze Anspannung plötzlich abgefallen.“ Heute steht für Eric Philippi fest: „Diesen Abend werde ich niemals vergessen.“

Auch interessant

Kommentare