Wer darf nach Wien?

ESC-Vorentscheid: Diese Bands aus Bayern sind dabei

+
Fünf der sieben Bandmitglieder von Faun aus Gräfelfing

Hannover - Bayerisches Übergewicht beim deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest: Gleich drei der am 5. März zur Wahl stehenden Bands und Sänger kommen aus Bayern.

Am Donnerstag, 5. März, fällt in Hannover beim deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest (ARD, 20.15 Uhr) die Entscheidung, wer beim ESC-Finale im Mai für Deutschland antritt. Aus acht Acts können die Fernsehzuschauer auswählen. Die drei bayerischen Kandidaten.

Mittelalter und Mystik: Faun

Faun? Machen die nicht was mit Mittelalter? Tatsächlich ist die Band aus Gräfelfing im Landkreis München fester Bestandteil der Mittelalterszene. Doch ihre Musik-Richtung Pagan-Folk kombiniert die mittelalterlichen Instrumente und Texte darüber hinaus mit Elementen der klassischen Folkmusik und elektronischer Musik.

Blues aus Unterfranken: Andreas Kümmert

Der 28-Jährige "The-Voice-of-Germany"-Sieger von 2013 kommt aus dem unterfränkischen Gemünden am Main und ist ein echter Vollblutmusiker. Bevor er durch die Castingshow landesweit berühmt wurde, tourte er jahrelang durch Kellerkneipen und spielte dort hunderte Konzerte. 

Noize Generation: Lärm zum Tanzen

Der DJ und Musikproduzent Noize Generation heißt mit bürgerlichem Namen Jewgeni Grischbowski und ist Wahl-Münchner. Geboren wurde er in der Ukraine, aufgewachsen ist er in Coburg in Oberfranken. Seit Jahren gehört er zu den Größen der Elektro-Szene.

LKU

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Chester Bennington: Todesursache steht offiziell fest
Chester Bennington: Todesursache steht offiziell fest
Linkin-Park-Frontmann: Warum postete er vorm Tod deutsche Wörter?
Linkin-Park-Frontmann: Warum postete er vorm Tod deutsche Wörter?
Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Im Liebesurlaub mit Clea-Lacy: Bachelor Sebastian schildert Schock-Moment
Im Liebesurlaub mit Clea-Lacy: Bachelor Sebastian schildert Schock-Moment

Kommentare