1. tz
  2. Stars

„Etwas traurig“: Sarah Engels Tochter ist abgestillt und verlangt nicht mehr nach der Brust

Erstellt:

Kommentare

Sarah Engels und Tochter Solea
Zehn Monate lang hat Sarah ihr Baby gestillt, doch diese ganz besondere Zeit geht nun zu Ende © Instagram/sarellax3 & IMAGO / Future Image

Sarah Engels spricht in Interviews und auf Social Media oft und gern über ihre Mutter-Rolle. Auf Instagram war unter anderem das Abstillen ein großes Thema.

Wie ihre Fans wissen, ist Popstar Sarah Engels (30) seit fast einem Jahr Mutter eines kleinen Mädchens. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Julian Engels (29) hatte sie ihre Tochter Solea im Dezember letzten Jahres auf der Welt begrüßen dürfen. Zehn Monate lang hat Sarah ihr Baby gestillt, doch diese ganz besondere Zeit geht nun zu Ende. Wie Sarah ihren Followern nun auf Instagram erzählte, hatte das Töchterchen auf einmal kein Interesse mehr an der Muttermilch.

Die Zweifach-Mama hatte erst kürzlich in einem Interview mit gala.de erzählt, dass sie mit gemischten Gefühlen auf das Abstillen blickt. Sie erzählte: „Auf der einen Seite denke ich, dass es an der Zeit ist, abzustillen, damit ich beruflich unabhängiger bin. Auf der anderen Seite ist das Stillritual ein so intimer und schöner Moment, den ich mit ihr teilen kann. Da weiß ich gerade noch nicht genau, wie es weitergehen soll. Es gibt auch nicht den einen Fahrplan, weil jedes Kind unterschiedliche Bedürfnisse hat.“

Sarah tauscht sich mit ihren Fans übers Mama-Sein aus

Die Sängerin und Schauspielerin machte in dem Gespräch mit gala.de auch deutlich, dass sie sich einen offeneren Umgang wünscht, wenn es um die Themen Elternschaft und Kindererziehung geht. Sie erklärt: „Auf Social Media wird oft nur das schöne, unbeschwerte Leben gezeigt. Negatives wird gerne ausgespart.“ Gerade deshalb zeigt sie wahrscheinlich gern „das normale Alltagschaos“.

Auf Instagram erkundigt sich Sarah Engels auch ab und zu nach Tipps und ihre Follower dürfen ihr regelmäßig Fragen stellen. In einer ihrer aktuellen Storys veröffentlichte Sarah die Ergebnisse einer Fragerunde, in der eine Nutzerin wissen wollte: „Wie hast du das mit dem Abstillen gemacht? Möchte auch damit beginnen“. Dazu schrieb Sarah: „Wenn man es immer wieder probiert, klappt das auf jeden Fall! ... Geduld ist der Schlüssel!“ Einige Kinder bräuchten die Milch einfach länger als andere, machte sie der fremden Mama Mut.

Auch interessant

Kommentare