Gewinner in NRW und Hessen

Eurojackpot geknackt: 61 Millionen Euro für zwei Deutsche

Zwei Deutsche teilen sich den Eurojackpot von 61 Millionen Euro. Foto: Caroline Seidel
+
Zwei Deutsche teilen sich den Eurojackpot von 61 Millionen Euro. Foto: Caroline Seidel

Münster (dpa) - Der Eurojackpot ist geknackt: Der Gewinn von 61 Millionen Euro geht je zur Hälfte nach Nordrhein-Westfalen und Hessen, wie Westlotto in Münster am Freitagabend mitteilte.

Am Abend waren die Gewinnzahlen 3, 6, 9, 18 und 24 sowie die Eurozahlen 2 und 7 gezogen worden. Zuvor war der Eurojackpot seit fünf Ziehungen nicht mehr getroffen worden. Auch im zweiten Gewinnrang gab es große Gewinne, ebenfalls mit deutscher Beteiligung: Jeweils 96.645,80 Euro gehen an 13 Gewinner in Deutschland.

Der Jackpot ist gesetzlich auf maximal 90 Millionen Euro gedeckelt. Die Chance auf den Hauptgewinn liegt bei 1 zu 95 Millionen. Deutlich geringer sind die Chancen beim klassischen Lotto am Mittwoch und Samstag ("6 aus 49"). Hier steht die Aussicht auf den Jackpot bei nur 1 zu 140 Millionen.

Ein Mann aus Österreich hat über 45 Millionen Euro im Lotto gewonnen. Ein Sprecher schildert die ungewöhnliche Reaktion des Mannes auf seinen Gewinn.

Presse Eurojackpot

Infos zur Glücksspielsucht

Auch interessant

Meistgelesen

Bauer sucht Frau (RTL): Die fetten Gagen - so viel Geld kriegen die Kandidaten
Bauer sucht Frau (RTL): Die fetten Gagen - so viel Geld kriegen die Kandidaten
Fitness-Star Sophia Thiel trainiert wieder - so sieht Rosenheimerin aktuell aus
Fitness-Star Sophia Thiel trainiert wieder - so sieht Rosenheimerin aktuell aus
Billie Eilish: Dunkles Geheimis über ihre Eltern enthüllt
Billie Eilish: Dunkles Geheimis über ihre Eltern enthüllt
Schlager: „Immer wieder sonntags“ ohne Anna-Carina Woitschack - Ist Stefan Mross‘ Frau schon wieder raus?
Schlager: „Immer wieder sonntags“ ohne Anna-Carina Woitschack - Ist Stefan Mross‘ Frau schon wieder raus?

Kommentare