Der Bart ist ab

Evelyn Burdecki rückt Problemzone mit Rasierer zu Leibe

Reality-TV-Sternchen Evelyn Burdecki, Influencerin, steht im Madame Tussauds Berlin
+
Evelyn Burdecki kämpft mit Alltagsproblemen

Die Blondine sprach offen darüber, dass sie sich ihren Damenbart rasiert. Der Star wird demnächst in der ‚Das Supertalent‘-Jury sitzen.

  • Evelyn Burdecki (31) ist es nicht peinlich, in einem ‚RTL.de‘ vorliegenden Video zu zeigen, dass sie sich ihren Damenbart glatt rasiert.
  • Die ‚Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!‘-Ex-Dschungelkönigin war im Dschungel zuvor auf ihren Ex-Freund Domenico de Cicco (37) getroffen, den sie vor den Kameras zur Rede stellte.
  • Die gelernte Fitnesstrainerin wird demnächst in Bremen unter anderem neben Dieter Bohlen (66) in der Jury des RTL-Talentwettbewerbs ‚Das Supertalent‘ sitzen!

Düsseldorf / Bremen – Evelyn Burdecki (31) ist ihren Fans unter anderem als Dschungelkönigin 2019 bekannt, da sie den Titel in der 13. Staffel des beliebten ‚Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!‘-TV-Formats für sich gewinnen konnte. Die in Düsseldorf geborene ehemalige ‚Der Bachelor‘-Kandidatin und ‚Bachelor in Paradise‘-Teilnehmerin, die dafür bekannt ist, mit ihren Reizen nicht zu geizen, postete am Sonntag (6. September) auf ihrem Instagram-Account drei Fotos ihrer wunderschönen frisch frisierten Lockenmähne und zeigte sich begeistert von ihrer Frisur. Dem Posting fügte die Prominente, die sich wegen des Risikos der anhaltenden Coronavirus-Pandemie für den Rest des Jahres auf keine Männer einlassen möchte, dann den Hashtag #specklangsamweg hinzu.

Mit diesem bezieht sich Burdecki auf ihre Corona-Kilos, über die sie zuvor ganz offen gesprochen hatte. Die Blondine ist sonst dafür bekannt, sich ihren Followern in gewagten und stylischen Outfits und von ihrer besten Seite zu präsentieren. Nun gab Burdecki in einem RTL.devorliegenden Video jedoch auch erfrischend offen zu, dass sie einen Damenbart hat. Die ehemalige ‚Promi Big Brother‘-Teilnehmerin scheute sich nicht davor, sich diesen vor der Kamera glatt zu rasieren und verriet, dass sie sich die Härchen über ihrer Oberlippe regelmäßig entfernt, weil diese nach einem Besuch im Barbershop dunkler nachwachsen sollen, als es der Blondine lieb sei. Die Schönheit nimmt also kein Blatt vor den Mund, wenn es um die Themen Körperbehaarung und Gewicht geht, über die viele Prominente öffentlich so gar nicht sprechen möchten. Hut ab, Frau Burdecki!

Die TV-Persönlichkeit stellte ihren Ex-Partner zuvor im Dschungelcamp zur Rede

Evelyn Burdecki hatte durch ihre Teilnahme in der ‚Bachelor in Paradise‘-Serie im Jahr 2018 Domenico de Cicco (37) kennengelernt und die beiden TV-Stars wurden schon bald zum Paar. Als sich jedoch herausstellte, dass der Italiener der 31-Jährigen verschwieg, ein Kind mit einer anderen Frau zu erwarten, trennte sich die Prominente von de Cicco. Beide Prominente trafen in der Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!-Sendung wieder aufeinander und Evelyn nutzte ihre gemeinsame Schatzsuche, um ihren Ex zur Rede zu stellen. Damals berichtete ‚Promiflash.de‘ darüber, wie die Schönheit den Italiener wutentbrannt fragte, warum dieser bei der Show mitmache und weshalb er mit ihr zusammen war, wenn er doch eine schwangere Frau bei sich Zuhause sitzen hatte. Die Fans stellten sich nach der dramatischen Auseinandersetzung auf Burdeckis Seite und krönten sie zur Dschungelkönigin 2019.

Die schöne Blondine, die einmal erklärte, dass sie in die Fußstapfen der Prominenten Verona Pooth (52) treten möchte, ist mit ihrem frisch glatt rasierten Gesicht nun auch bestens vorbereitet für ihren anstehenden Jury-Job, den sie in dem beliebten TV-Format ‚Das Supertalent‘ demnächst neben dem Musikproduzenten Dieter Bohlen (66), Bruce Darnell (63) und Chris Tall (29), antreten wird. In einem Statement gegenüber RTL hatte Evelyn bereits darüber gesprochen, dass sie sich glücklich schätze, bald in der Jury sitzen zu dürfen und enthüllte zudem, dass die Rolle für sie ein absoluter Traumjob sei. Die neue Staffel von Das Supertalentwird ab Herbst 2020 auf RTL zu sehen sein.

Auch interessant

Kommentare