Färbe-Unfall live!

Evelyn Burdecki: Nach Färbedesaster und geschlossenen Friseursalons - „Wie eine Orange“

Evelyn Burdecki beim Haarefärben.
+
Evelyn Burdecki beim Haarefärben.

Während Corona haben in Deutschland die Friseure geschlossen. Evelyn Burdecki nimmt ihre Fans mit und zeigt live einen Färbe-Unfall: Ihre Haare sind jetzt orange!

Düsseldorf - Im derzeitigen Corona-Lockdown in Deutschland haben nicht nur Restaurants und Geschäfte geschlossen, auch Friseure und Nagelstudios dürfen derzeit keine Kunden und Kundinnen empfangen. Das ist natürlich auch für Promis ein Problem, die zu wichtigen Terminen erscheinen müssen oder gar einen Fernsehauftritt haben. Als Folge wurden die Fans auf Instagram schon Zeuge von kleineren und größeren Corona-Beauty-Pannen, zum Beispiel dem Augenbrauen-Färbe-Fail von Influencer Riccardo Simonetti.

Evelyn Burdecki mit orangenen Haaren.

Evelyn Burdecki: Färbeunfall! Sie trägt jetzt Orange

Nun hat noch eine bekannte TV-Personality mit einem Färbe-Fail zu kämpfen: Evelyn Burdecki. Sie versuchte, sich ihre blonde Mähne selbst nachzufärben und den Ansatz damit zu überdecken. Leider funktionierte das nur nicht ganz wie geplant. Die 32-Jährige zeigt sich in ihren Instagram-Stories plötzlich mit orangenen statt blonden Haaren. Sie kommentiert: „Meine Haare, ich habe die ja von alleine gefärbt. Ich habe mir eine Packung geholt im Drogeriemarkt und habe meine Haare, meinen Ansatz gefärbt. Der war komplett orange, ich sah wirklich aus wie eine Orange“. Das Problem: „Ich habe morgen Dreh und ich habe mir gedacht, Evelynchen, wenn da noch die Scheinwerfer auf deine Haare draufkommen, dann siehst du nicht mehr aus wie eine Orange, sondern...was ist denn noch mehr orange?“

Evelyn Burdecki mit Döner beim Haarefärben.

Evelyn Burdecki - Friseurfreund eilt zur Rettung

Gut, dass Evelyn Burdecki einen breiten Freundeskreis hat. Die Lösung: Sie ruft ihren Kumpel Nico an, der als Friseur arbeitet. Er beseitigt das Schlamassel schließlich, indem er Farbe mitbringt, die er der Evelyn Burdecki ins Haar streicht. Damit es auch keine Corona-Theorien gibt, erklärt sie noch in die Kamera: Alles konform, mit Maske, Abstand, zwei Haushalten. Trotzdem schienen sich einige Fans in Evelyns privaten Nachrichten darüber zu beschweren. Das Ergebnis der Rettungs-Aktion? „Ich versuche zu retten, was zu retten ist. Mal gucken, ob es wird“. Ob es auch wirklich geklappt hat, teilt Evelyn Burdecki allerdings nicht mehr mit. Stattdessen gibt es einen Döner während dem Färbeprozess. (jh)

Auch interessant

Kommentare