1. tz
  2. Stars

„Enorm gestresst“: Andrej Mangold gibt seinen Club auf Mallorca nach nur drei Monaten auf

Erstellt:

Von: Julia Hanigk

Kommentare

Fotocollage: Im Mai eröffnete Andrej Mangold einen Club. Jetzt steigt er wieder aus dem Projekt aus.
Im Mai eröffnete Andrej Mangold einen Club. Jetzt steigt er wieder aus dem Projekt aus. © Screenshots Instagram/dregold

Andrej Mangold investierte vor gut zweieinhalb Monaten in die Wiedereröffnung eines Nachtclubs auf Mallorca. Nun steigt er schon wieder aus. Er nennt persönliche Gründe und auch einige Uneinigkeiten mit seinen Partnern.

Mallorca – Andrej Mangold (35) hatte sich Großes in seiner Wahlheimat Mallorca vorgenommen. Er eröffnete im Mai im Ort Playa de Palma einen Nobel-Club, zu dessen Eröffnungsfeier er zahlreiche Promis einlud. Der ehemalige RTL-„Bachelor“ wollte einen Nachtclub mit Hip-Hop und R&B-Musik schaffen. Nun ist scheinbar schon wieder alles vorbei.

Stress und unangenehme Gespräche: Andrej Mangold gibt Nachtclub nach nur zweieinhalb Monaten auf

Das Ganze fing schon etwas holprig an für Andrej Mangolds Club: Sam Dylan (31) und Danni Büchner (44) verließen seinen Club bei der Eröffnungsfeier „enttäuscht“. Es folgte ein öffentlicher Streit.

Wie Mangold in der Bild erzählt, habe er sein Engagement für das Etablissement nun komplett fallen gelassen. Schluss, aus und vorbei mit dem „Bachelor“-Club also. Der 35-Jährige erklärt dazu: „Es gab viele Gründe. In sehr vielen Bereichen musste ich in unangenehme Diskussionen gehen, obwohl ich es eigentlich nur allen recht machen und helfen wollte. Da waren viele wiederkehrende Probleme, das hat mich enorm gestresst!“

Andrej Mangold zieht Nachtclub-Schlussstrich für mehr Privatleben

Mangold hatte in Mallorca einen alten Club mit dem Namen „Hello – The Club“ renoviert und mit der Unterstützung von niederländischen Investoren wieder eröffnet. Mangold schildert Probleme mit unterschiedlichen Vorstellungen: „Ich konnte zum Beispiel im Bereich DJ und Getränkehersteller niemand aus meinem Netzwerk platzieren, da wir schon andere Partner hatten. Auch gab es anscheinend jemanden im Bereich der engagierten Sicherheitsfirma, der in der Vergangenheit juristische Probleme hatte.“ Das hätte er mit sich nicht vereinbaren können.

Andrej Mangold veröffentlicht auch auf Instagram ein Statement zu seinem Ausstieg aus dem Business im Nachtleben.
Andrej Mangold veröffentlicht auch auf Instagram ein Statement zu seinem Ausstieg aus dem Business im Nachtleben. © Screenshot Instagram/dregold

Doch das war noch nicht alles: Generell habe Andrej Mangold auch den Konkurrenzkampf im Nachtleben unterschätzt und nicht genug Zeit gehabt, sich dem Projekt zu widmen, da er nebenbei auch viel für TV-Produktionen vor der Kamera stand, erklärt er. Mit seinen Partnern gäbe es aber „kein böses Blut“, sie gingen im Guten auseinander, der Club wird von ihnen weitergeführt. Mangold sei dankbar für die Erfahrung und möchte sich nun mehr auf sein Privatleben konzentrieren – den finanziellen Schaden nehme er „bewusst in Kauf“. „Achtet immer gut auf eure Gesundheit“, fügt er auf Instagram noch an.

Über sein Privatleben gab Andrej Mangold kürzlich bekannt, dass es beim Dating seit der Trennung von seiner Exfreundin Jenny Lange nicht so rosig laufe. „An einer Hand abzählen“ könne er die Treffen, die er seitdem hatte. Verwendete Quellen: bild.de; instagram.com/dregold

Auch interessant

Kommentare

Mehr zum Thema