Justin Lin macht's

"Fast & Furious"-Regisseur  dreht "Star Trek 3"

+
Justin Lin.

Los Angeles - J.J. Abrams ist voll und ganz mit dem neuen "Star "Wars"-Streifen beschäftigt, daher wird Justin Lin die Ehre zuteil, die andere Science-Fiction-Kult-Reihe fortzusetzen: „Star Trek“.

Der 41-jährige Filmemacher aus Taiwan, der die letzten drei "Fast & Furious"-Teile auf die Leinwand brachte, übernimmt US-Medienberichten zufolge das Projekt, nachdem der eigentlich vorgesehene Regisseur Roberto Orci (41) Anfang Dezember abgesprungen war. J.J. Abrams (48) hatte die ersten beiden „Star Trek“-Filme inszeniert. Den dritten Teil wollte er aber nicht drehen, um Zeit für seine Arbeit an der „Star Wars“-Saga zu haben.

„Star Trek 3“ soll 2016 in die Kinos kommen. Bisher unbestätigten Gerüchten zufolge soll William Shatner (83) darin seine Rolle als Captain James T. Kirk wieder aufnehmen, mit der er in "Raumshiff Enterprise", der ursprünglichen TV-Version der Kultserie, in den 60er-Jahren zu Weltruhm gelangte.

dpa/hn

Auch interessant

Meistgelesen

Michael Phelps vs. weißer Hai: Wettschwimmen im Meer war ein Fake
Michael Phelps vs. weißer Hai: Wettschwimmen im Meer war ein Fake
Baby in Gefahr? Schwangere Melanie Müller im Krankenhaus
Baby in Gefahr? Schwangere Melanie Müller im Krankenhaus
Prinz William: Diana wäre als Oma ein absoluter Albtraum gewesen
Prinz William: Diana wäre als Oma ein absoluter Albtraum gewesen
Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall

Kommentare