Durchtrainierte Frau war ein Vorbild für ihre Fans

Fitness-Influencerin stirbt mit nur 29 Jahren

Fitness-Influencerin Stephania Gomez
+
Stephania Gómez präsentierte sich auf ihrem Instagram-Profil diszipliniert und lebenslustig - nun ist die junge Frau verstorben.

Als Profi-Kampfsportlerin war Stephania Gómez auf Social Media ein Vorbild für ihre Fans. Jetzt erlag die junge, durchtrainierte Mexikanerin ihrer Corona-Erkrankung.

Puebla - 2018 hatte die Mexikanerin Stephania Gómez bei der Jiu-Jitsu-Weltmeisterschaft Bronze geholt, auf Instagram verfolgten über 300.000 Menschen ihren sportlichen Lifestyle. Die junge Frau war nicht nur durch ihre Postings auf Social Media bekannt, sondern stand beispielsweise auch zwei Staffeln für das Reality-Challenge-Format „Exatlón México“ vor den Fernsehkameras des Senders TV Azteca. Jetzt ist die Kampfsportlerin und Fitness-Influencerin, die den Spitznamen „Steph“ trug, im Alter von nur 29 Jahren in der Stadt Puebla verstorben - das teilten die Angehörigen ihren Follower:innen auf Instagram in einem emotionalen Post mit.

Mexikanische Athletin stirbt mit nur 29 Jahren - ihre Familie veröffentlicht emotionales Statement

„Wir haben keinen Zweifel daran, dass Steph ihr Leben genossen hat, eine Kämpferin war und viele inspiriert hat“ schreiben die Hinterbliebenen zu einem Foto in Schwarz-Weiß. „Nicht umsonst ist und bleibt sie unsere menschliche Fackel, denn von dort, wo sie jetzt ist, wird sie weiterhin viele Wege mit ihrem Licht erleuchten“. Auch die Reality-Show, in der Gómez mitgewirkt hatte, gedachte der jungen Frau auf Twitter: „Danke Steph, dass du ein Teil unserer Familie bist. Fliege hoch, unsere liebe menschliche Fackel!“, heißt es dort in einem Abschiedspost.

Stephania Gómez: Die Profi-Sportlerin starb nach Komplikationen mit ihrer Covid-19-Erkrankung

Die genau Todesursache wird in diesen beiden Nachrufen nicht angesprochen, zahlreiche nationale und internationale Medien berichten jedoch, dass die junge Profi-Sportlerin an den Folgen einer Infektion mit Corona starb. Bereits in der Woche vor ihrem Tod war sie mit Komplikationen in eine Klinik in Puebla eingeliefert worden. Ihr Zustand verschlechterte sich seit Mittwoch, dem 26. Mai dann jedoch wohl so sehr, dass Stephania Gómez den Folgen ihrer Covid-19-Erkrankung letztendlich erlag. In den sozialen Netzwerken kommunizieren die Fans ihre Trauer und Anteilnahme zum frühen Tod der Athletin. (eu)

Der deutsche Tatort-Star Roland Riebeling infizierte sich ebenfalls mit dem Virus und verlor dabei zeitweise sein Gedächtnis - mittlerweile ist er wieder genesen.

Auch interessant

Kommentare