Zahlreiche Vorwürfe

Fler: Deutschrapper steht vor Gericht – Knast wegen Beleidigungen?

Der Deutschrapper Fler trägt einen Hoodie und sitzt in einem Berliner Raum.
+
Deutschrapper Fler muss sich vor dem Gericht verantworten.

Deutschrapper Fler muss sich seit Mittwoch, 4. November 2020, vor dem Amtsgericht Berlin-Tiergarten verantworten. Fler sieht sich mit einigen Vorwürfen konfrontiert.

Berlin-Tiergarten – Deutschrap*-Star Fler hat Ärger mit der Justiz. Der 38-Jährige befindet sich seit Mittwoch, 4. November 2020, in einem Gerichtsprozess. Dem Musiker werden Beleidigung, versuchte Nötigung, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Sachbeschädigung sowie verbotene Mitteilungen über Gerichtsverhandlungen vorgeworfen. Dies will „Flizzy“ jedoch nicht wahrhaben, der selbst zwar eisern schweigt, jedoch seine Anwälte für sich sprechen lässt.

Die Verteidiger Flers argumentieren mit künstlerischer Freiheit*, Diffamierungen jeglicher Couleur seien im Rapper-Milieu die gängige Praxis. Es geht unter anderem um Beschimpfungen gegen Deutschrapper Bushido* und dessen Ehefrau Anna-Maria Ferchichi. Mit Bushido führt Fler seit einigen Jahren eine offen zur Schau getragene Fehde, Beleidigungen gehören hier quasi zum guten Ton. Im Dezember 2020 soll Bushido gegen seinen einstigen Kumpel aussagen. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare