Streit mit Hamburger Medium

Fler: Schadenfroher Rapper verhöhnt Spiegel TV

Der Deutschrapper Fler trägt einen Hoodie und sitzt in einem Berliner Raum.
+
Deutschrapper Fler liegt im Clinch mit Spiegel TV.

Deutschrapper Fler liegt im Clinch mit Spiegel TV. Die Auszeichnung des Hamburger Mediums mit einem Negativpreis führt zu großer Schadenfreude beim Musiker.

Berlin/Hamburg* – Fler muss sich aufgrund diverser Vergehen vor der Justiz verantworten. Die Berichterstattung über den Deutschrapper in diesem Kontext erzürnt den Musiker, vor allem Spiegel TV ist ihm ein Dorn im Auge. Ein Bericht mit dem Titel „Rüpel-Rapper Fler vor Gericht“ bietet dem 38-Jährigen genug Anlass, sich in den sozialen Netzwerken über die Reporter der Hamburger Fernsehproduktionsfirma auszulassen.

Mittlerweile ist Spiegel TV mit dem Negativpreis „Goldene Kartoffel“ ausgezeichnet worden, es geht um „verzerrte, rassistische Berichterstattung“ in Bezug auf Clan-Kriminalität. Dies ruft Fler erneut auf den Plan, der sich auf Instagram und Twitter hämisch über die Reporter des entsprechenden Mediums äußert*. Für den Deutschrapper würde es auf der Hand legen, dass diese Journalisten nicht gut arbeiten. Dementsprechend strotzt der Berliner nur so vor Schadenfreude. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare