Show-Konkurrenzkampf sorgt für Ärger

„Ausspannen-Gate“: Riesen-Knatsch zwischen Florian Silbereisen und Giovanni Zarrella?

Giovanni Zarrella bei Schlager Champions - Das Fest der Besten mit Florian Silbereisen im Berliner Velodrom am 11.01
+
Giovanni Zarrella war häufig Gast in den Formaten von Florian Silbereisen - jetzt wird er zum Konkurrenten.

Giovanni Zarrella wird mit seiner eigenen Schlager-Show bald zur Konkurrenz von Florian Silbereisen - die Vorbereitung der Produktionen sorgt nun für Ärger.

Berlin - Für seine letzte Show „Schlagercountdown - So wird‘s bald wieder sein“ musste Florian Silbereisen ganz schön Kritik einstecken - und das nicht nur von Fans, sondern auch von Kollegen aus dem Schlager-Business. Jetzt könnte sich der nächste Zoff in der Schlager-Welt anbahnen: Die beiden Show-Produktionen von Silbereisen und Konkurrent Giovanni Zarrella für MDR/ARD und ZDF laufen laut Insider-Informationen von Bild.de alles andere als friedlich ab. Schon bei der Ankündigung von Zarrellas eigener ZDF-Show im Herbst 2020 war klar, dass der 43-Jährige damit zum massiven Konkurrenten für ARD-Mann Silbereisen aufsteigen dürfte - Zarrella nimmt mit seinem Format zukünftig den Sendeplatz von Kult-Moderatorin Carmen Nebel ein.

Florian Silbereisen und Giovanni Zarrella im Konkurrenzkampf: MDR und ZDF geben sich diplomatisch

Für September 2021 sind nun bei beiden Schlager-Titanen große Shows geplant: Am 4. September präsentiert Silbereisen in der ARD seine Livesendung „Schlagerlovestory.21“, die vom MDR produziert wird. Giovanni Zarrella tritt dann wenige Tage später, am 11. September, ins Rampenlicht und feiert die Premiere seiner „Giovanni Zarrella Show“. Im Vorfeld soll es nun zu Querelen gekommen sein - auch wenn die beiden Sendeanstalten in förmlichen Statements gegenüber Bild.de einen friedlichen Kurs postulieren. „Wir werden beide zwei starke Musikshows produzieren“, heißt es vom MDR, fast im gleichen Wortlaut meint auch das ZDF diplomatisch: „Wir gehen davon aus, dass sich die (...) Zuschauer auf zwei starke Musikshows freuen können.“

Florian Silbereisen versus Giovanni Zarrella: „Die haben sich einfach bei uns bedient“

Insiderberichten zufolge soll der Konkurrenzdruck bei den Produktionen aber etwas deutlicher sein, als die beiden Sender zugeben wollen. Vor allem in zwei Bereichen liefern sich die Shows ein hartes Rennen: Es geht um die Crew hinter den Kulissen und die Liste prominenter Gäste. So soll das Team der Zarrella-Show dem MDR im Zuge der Vorbereitungen für die Drehs fünf Mitarbeiter:innen ausgespannt haben, zitiert Bild.de eine MDR-Mitarbeiterin: „Die haben sich einfach bei uns bedient.“

Bei den Künstler:innen, die in den Shows von Silbereisen und seinem Kollegen auftreten sollen, gebe es außerdem einen Knackpunkt im Vertrag, so Bild.de: Wer als eingeladener Schlager-Star einer der beiden Shows zusagt, dürfe vertraglich geregelt in der jeweils anderen nicht auftreten.

Es dürfte also zu einem erbitterten Werben um die Crème de la Crème der Schlagerwelt kommen, gefragte Größen wie Andrea Berg oder Howard Carpendale sollen bei beiden Sendungen auf der Gäste-Wunschliste stehen - hier könnte das Team von Silbereisen der ZDF-Produktion allerdings um eine Nasenlänge voraus sein, schließlich findet die Show schon etwas früher statt. Dafür spricht auch die Aussage eines Produktionsmitarbeiters gegenüber Bild.de, der meint, es gebe große Probleme, das Programm zu füllen, weil die meisten bereits bei Silbereisen seien. Die beiden Moderatoren äußerten sich jeweils nicht zu den Zoff-Andeutungen. (eu)

Auch interessant

Kommentare