Promi-Kollegen sind begeistert

„Endlich! Endlich! Endlich“ - Frauke Ludowig gibt intimen Privat-Einblick in ihr Leben

Frauke Ludowig teilt einen privaten Schnappschuss.
+
Frauke Ludowig teilt einen privaten Schnappschuss.

Riesen-Freude bei Frauke Ludowig. Die Moderatorin teilte nun einen besonders privaten Moment mit den Fans - der sie selber außerordentlich glücklich machte.

Wunstorf - „Endlich! Endlich! Endlich!“ Die Freude springt einen auf einem aktuellen Post von Frauke Ludowig förmlich an. Passend zum Mai-Start gibt es natürlich einige Gründe, glücklich zu sein. Da wäre zum einen der Feiertag am vergangenen Samstag (1. Mai) - und wenn dann noch das gute Wetter mitspielt, sorgt das erst recht für tolle Stimmung. Beides spielt in Frauke Ludowigs Begeisterung mit rein, sie hat aber noch einen weiteren Grund zur Freude - und der hängt mit einem ganz privaten Einblick zusammen.

Frauke Ludowig: RTL-Moderatorin gibt bei Heimatbesuch privaten Einblick

Denn die Moderatorin zeigt sich auf Instagram bei einem besonders intimen Moment. Auf ihrem Profil zeigt sie eigentlich zumeist Bilder von sich bei der Arbeit, präsentiert Outfits, und die Arbeit der Stylist:innen von RTL vor ihren Sendungen oder postet niedliche Schnappschüsse gemeinsam mit ihrem Hund Cooper. Privat gibt es sonst eher selten Einblicke - nun aber einen ganz besonderen.

Denn pünktlich zum Tag der Arbeit hat Frauke Ludowig ihrer Heimat Wunstorf in Niedersachsen mal wieder einen Besuch abgestattet. Von dort postete sie ein Foto in der Natur - und auf dem ist sie nicht alleine. Die Moderatorin hat nämlich ihre Eltern in der Heimat besucht. Offensichtlich hat sie Mutter und Vater eine ganz schön lange Zeit nicht mehr gesehen. Denn mit ihrem „Endlich! Endlich! Endlich!“, das sie zum Bild schreibt, meint sie das „Eltern-Wiedersehen“, auf das sie sich so sehr gefreut hat.

Frauke Ludowig zeigt ihre Eltern auf Instagram - Promi-Kolleginnen sind begeistert

Warum Frauke Ludowig ihre Eltern so lange nicht gesehen hat, verrät sie nicht. Ein Grund könnte aber durchaus sein, dass sie sich aufgrund der Corona-Pandemie nicht häufiger sehen könnten - vielleicht auch zum Schutz ihrer Eltern, die in die Risiko-Gruppe fallen dürften. Möglicherweise sind ja ihre Eltern mittlerweile auch schon geimpft und das Risiko damit geringer, was einen Besuch einfacher machen würde. Was auch immer der Grund war - happy gemacht hat der Besuch die Moderatorin allemal. Sonst würde sie ihn wohl kaum als „schönsten Maifeiertag“ bezeichnen.

Mit Frauke freuen sich auch Promi-Kolleginnen über ihre Familien-Reunion. Marlene Lufen etwa, die bei Konkurrenz-Sender Sat.1 das Frühstücksfernsehen moderiert, kommentiert mit drei dicken Herzen. „Wie schön! Und schön, dass wir das wieder zu schätzen wissen“, freut sich Ludowigs RTL-Kollegin Katja Burkard. (han)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare