1. tz
  2. Stars

„Für mich beschlossen“: Pietro Lombardi will Sohn Alessio in Zukunft mehr aus der Öffentlichkeit fernhalten

Erstellt:

Kommentare

Für Pietro Lombardi ist Söhnchen Alessio sein Ein und Alles. Nun ergreift der 30-Jährige eine wichtige Maßnahme, um die Privatsphäre des Kleinen künftig besser zu schützen.

Köln – DSDS-Superstar Pietro Lombardi (30) wird zum zweiten Mal Vater. Nun offenbart er allerdings, dass er seinen Sohn Alessio aus der vorherigen Beziehung mit Sarah Engels (30) mehr schützen möchte. Seit der Geburt im Jahr 2015, können Fans auf Instagram den Kleinen auf dem Profil seiner Eltern begleiten.

Der 7-jährige Blondschopf geht bereits zur Schule und hat eine Halbschwester von Sarah und ihrem neuen Mann und bekommt bald ein weiteres Halb-Brüderchen, da Laura Maria Rypa (26) hochschwanger mit Pietros Baby ist. Obwohl Alessios Eltern nicht mehr zusammen sind, klappt das Patchwork-Leben trotzdem super.

Pietro Lombardi möchte Gesicht seines Sohnes nicht mehr teilen

Alessio lebt zwar hauptsächlich bei Sarah Engels, besucht seinen Papa Pietro Lombardi allerdings regelmäßig und besitzt dort sogar sein eigenes Zimmer.  Am Montag teilt Pietro in seiner Instagram-Story ein Bild, auf dem Alessio zu sehen ist und mit Laura zusammen am Herd etwas kocht. Auf dem Schnappschuss ist sein Gesicht nicht zu erkennen.

„Es war ein sehr, sehr schöner Tag. Wir haben Gummibärchen gemacht. Die haben aber nicht so gut geschmeckt, ehrlicherweise“, sagt Pietro auf Instagram. Alessio scheint sich also super mit der Verlobten von Pietro zu verstehen. Nun möchte er Alessio allerdings mehr schützen und erkennt wohl die Risiken, die es gibt, wenn man seine Kinder in den sozialen Medien zeigt. Seine Ex Sarah teilt nach wie vor Alessios Gesicht, doch Pietro ist da wohl anderer Meinung: „Der Kleine ist natürlich Teil meines Lebens, ich teile gern Momente mit ihm. Ich habe für mich aber beschlossen, dass ich das jetzt noch ein bisschen reduzieren werde und nicht alles von ihm teile. Also denkt nicht, nur weil bei mir nichts zu sehen ist, dass ich den Kleinen nicht habe.“

Auch interessant

Kommentare