1. tz
  2. Stars

Charlène von Monaco wieder in der Heimat: Palast zeigt überraschende Fotos - Fürstin kommt nicht allein

Erstellt:

Von: Richard Strobl

Kommentare

Fürst Albert und die gemeinsamen Kinder begrüßen Prinzessin Charlène von Monaco nach ihrer Heimkehr.
Fürst Albert und die gemeinsamen Kinder begrüßen Prinzessin Charlène von Monaco nach ihrer Heimkehr. © Eric Mathon / Prinzenpalast

Fürstin Charlène von Monaco ist zurück in ihrer Heimat. Nach der Ankunft veröffentlichte der Palast nun ein überraschendes Foto.

Update vom 8. November: Auf den Bildern ist außerdem zu erkennen, dass Charlène offenbar nicht allein nach Monaco gereist ist. Mit dabei ist auch das neue Familienmitglied Khan, ein Rhodesian-Ridgeback-Welpe aus Südafrika

Erst vor wenigen Tagen musste Charlène den Tod ihrer geliebten Hündin Monte verkraften.

Erstmeldung vom 8. November:

Monaco - Plötzlich ging dann doch alles ganz schnell! Nach einer monatelanger Hängepartie flog Fürstin Charlène von Monaco am späten Sonntagabend von Durban in Südafrika mit der monegassischen Regierungsmaschine zurück in ihr Fürstentum. Und damit auch zurück zu ihrer Familie, zu Fürst Albert und ihren beiden gemeinsamen Kindern.

„Die Prinzessin ist gut gelaunt und freut sich auf die Heimkehr“, bestätigte eine Palast-Sprecherin den Flug gegenüber der Bild.

Charlène von Monaco wieder in der Heimat: Palast veröffentlicht überraschende Bilder

Mittlerweile ist Charlène in Monaco angekommen und der Palast ließ die gespannte Öffentlichkeit an dem emotionalen Wiedersehen teilhaben. So wurden gleich mehrere Fotos von Charlènes Ankunft im Grimaldi-Reich veröffentlicht. Via Facebook schrieb der Palast dazu, dass Fürst Albert II. seine Charlène in den frühen Morgenstunden begrüßen konnte. Mit dabei waren demnach auch Alberts Schwester Prinzessin Stéphanie sowie Charlènes und Alberts Kinder Erbprinz Jacques und Prinzessin Gabriella.

Es sei „ein Wiedersehen voller Freude und Emotionen gewesen“, heißt es von Palast-Seite.

Charlène wieder in Monaco: „Wiedersehen voller Freude“

Dem entsprechen auch die Fotos, die veröffentlicht wurden. Ausgelassen strahlt Charlène mit Hundeleine in der rechten Hand in die Kamera, während sie die linke Hand zum freundlichen Gruß in die Kamera hebt. Daneben greifen Prinzessin Gabriella und Jacques freudig die Hand von Papa Albert.

Fürst Albert und die gemeinsamen Kinder begrüßen Prinzessin Charlène von Monaco nach ihrer Heimkehr.
Fürst Albert und die gemeinsamen Kinder begrüßen Prinzessin Charlène von Monaco nach ihrer Heimkehr. © Eric Mathon / Prinzenpalast

Auf einem anderen Bild liegt sich die Familie dann in den Armen. Charlène umarmt ihren Albert innig mit der linken und hält die beiden vor dem Paar stehenden Kinder mit der rechten Hand eng umschlungen. Auch Albert wirkt erleichtert und sehr glücklich.

Es ist das Ende einer monatelangen Hängepartie, nachdem Charlène wegen einer HNO-Infektion lange keine Flugerlaubnis bekommen hatte. So saß die Fürstin über Monate in Südafrika fest und war von ihrer Familie getrennt. Wegen der langen Trennung gab es zudem Gerüchte um Beziehungsprobleme bei den Grimaldis. (rjs)

Auch interessant

Kommentare