1. tz
  2. Stars

Charlène von Monaco erlebt Lichtblick zu Weihnachten: Doch Palast teilt bittere Nachricht mit

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Julia Hanigk

Kommentare

Monaco - Fürst Albert II. steht mit den Kindern Jacques und Gabriella mit „Miss you Mommy“-Schildern auf dem Balkon.
Fürst Albert mit den Kindern Jacques und Gabriella. © Daniel Cole/dpa/picture alliance

Charlène von Monaco befindet sich auch über Weihnachten weiter in einer Klinik in Behandlung. Doch endlich gibt es einen Lichtblick.

Monaco - Lange war Charlène von Monaco von ihrer Familie getrennt. Wegen einer HNO-Infektion wurde sie in Südafrika mehrmals operiert, konnte nicht nach Hause fliegen. Dann die Erleichterung: Die Fürstin war wieder zu Hause bei ihrem Mann Fürst Albert und den gemeinsamen Kindern Jacques und Gabriella. Es hätte das perfekte Happy End sein können, doch die Freude währte nur kurz. Charlène von Monaco wurde wieder außerhalb des Landes gebracht, befindet sich in einer Klinik.

Prinz Albert dementierte in der Zwischenzeit Spekulationen: „Sie war überfordert mit den offiziellen Pflichten, dem Leben generell und selbst dem Familienleben.“ Und weiter: „Es ist kein Covid und auch nicht krebsbedingt. Und es hat nichts mit unserer Beziehung zu tun“, so Albert.

Charlène von Monaco wird Familie an Weihnachten endlich wiedersehen

Nun scheint es endlich gute Neuigkeiten aus dem monegassischen Königshaus zu geben: Wie der Palast veröffentlichte, wird Charlène an Weihnachten ihre Familie endlich wiedersehen. Zwar wird sie in der Klinik bleiben, die nicht näher bekannt gegeben wurde, um die Privatsphäre zu schützen. Doch Albert und die Zwillinge werden sie dort besuchen kommen.

Öffentlich wird man Charlène also, wie auch schon zu Terminen wie dem traditionellen Christbaum-Aufstellen, nicht sehen. Auf Instagram veröffentlichte Charlène statt des klassischen Foto-Weihnachtsgrußes eine Zeichnung der Familie vor einem Christbaum.

Neues Gesundheits-Update zu Charlène von Monaco

Leider gab der Palast neben der frohen Botschaft auch traurige Neuigkeiten bekannt: Die Genesung der Fürstin verlaufe „zufriedenstellend“, heißt es in der Mitteilung. Bis Charlène von Monaco wieder bei voller Gesundheit sei, werde es aber „voraussichtlich noch Monate dauern“.

Der Palast bat die Öffentlichkeit, die Privatsphäre der Familie zu respektieren. Sobald Charlene völlig wiederhergestellt sei, werde sie „mit großer Freude wieder gemeinsame Momente der Geselligkeit mit den Monegassen verbringen“. (jh)

Auch interessant

Kommentare