"Ich bin sehr aufgeregt"

Fürstin Gloria im tz-Interview vor der großen Hochzeit

+
Stolz die Tochter im Arm: Gloria mit Maria Theresia 2012 in Bayreuth.

München - Für jede Mutter ist es ein ganz besonderer Moment, wenn eines ihrer Kinder heiratet. Auch für Gloria von Thurn und Taxis (54). Obwohl mitten in den Vorbereitungen steckend, nahm sie sich exklusiv für die tz Zeit.

Am kommenden Samstag heiratet ihre älteste Tochter Maria Theresia (33) in der Tutzinger Pfarrkirche St. Joseph den britischen Künstler Hugo Wilson (31). Anschließend wird im nahen Schloss Garatshausen – wo früher Kaiserin Sisi ein und aus ging – gefeiert. Warum entschied sich Prinzessin Maria Theresia dafür, in Garatshausen, dem Sommersitz der fürstlichen Familie zu heiraten, und nicht auf St. Emmeram, dem Stammsitz in Regensburg? Welche Gefühle bewegen die Fürstin im Vorfeld der Hochzeit? Was hält sie von ihrem Schwiegersohn in spe? Obwohl mitten in den Vorbereitungen steckend, nahm sich Gloria von Thurn von Taxis die Zeit und beantwortete exklusiv die Fragen der tz.

Fürstin Gloria, der Countdown läuft, in zwei Tagen heiratet ihre Tochter Maria Theresia auf Schloss Garatshausen am Starnberger See. Sind Sie aufgeregt?

Gloria von Thurn und Taxis: Ja natürlich bin ich aufgeregt!

Warum Garatshausen und nicht Regensburg? 

Gloria von Thurn und Taxis: Maria Theresia liebt den Starnberger See, denn sie hat sehr schöne Kindheitserinnerungen an diesen Ort.

Wie sehr sind Sie selbst in die Vorbereitungen eingebunden?

Gloria von Thurn und Taxis: Wir machen alles selber mit unserem bewährten Regensburger Team, denn ich bilde mir ein gut organisieren zu können. Wer Schlossfestspiele organisieren kann, wird doch noch eine Hochzeit für 200 Personen schaffen, das wäre doch gelacht.

Wie wird Ihre Tochter aussehen? Wir hat ihr Hochzeitskleid entworfen?

Gloria von Thurn und Taxis: Um den Look hat sich Maria Theresia komplett selbst gekümmert und ich habe keine Ahnung was sie anhaben wird. Ich weiß nur Vivienne Westwood, also super cool!

Und was werden Sie selbst tragen? Einen Hut oder darf Gerhard Meir bei Ihrer Frisur Hand anlegen?

Gloria von Thurn und Taxis: Na! Also Hut ist bei mir komplett vorbei! Höchstwahrscheinlich ziehe ich eines meiner eleganten Dirndl an.

Werden Sie auch schon am Vorabend der Hochzeit beim Polterabend im P1 dabei sein? Vielleicht mit einer Einlage als (Rock-)Sängerin? 

Gloria von Thurn und Taxis:  Ich werde auf jeden Fall dabei sein, aber eine Einlage als Rocksängerin gibt es auf gar keinen Fall. Hier bin ich im Hintergrund. Das Brautpaar hat die volle Show.

Und wie geht’s im Moment der Braut?

Gloria von Thurn und Taxis: Ich denke, dass Maria Theresia auch aufgeregt ist und darüber nachdenkt, wer wo sitzen soll beim Abendessen …

Ist Maria Theresia gelassener als Sie es im Jahr 1980 waren, als Sie Fürst Johannes in Regensburg heirateten? Sie waren ja erst 20 …

Gloria von Thurn und Taxis: Das weiß ich nicht, denn Maria Theresia hält ihre Gefühle sehr zurück und trägt das Herz nicht auf der Zunge.

Was ist Ihnen von diesem Tag noch ganz besonders in Erinnerung geblieben – welche Begebenheiten, welche Gedanken?

Gloria von Thurn und Taxis: Mein Hochzeitstag war wunderschön und sehr aufregend. Es ist alles so schnell vorbeigegangen, einfach Wahnsinn, deshalb weiß ich nur noch, dass es schön war.

Und wie sehr ist das alles in diesen Tagen bei Ihnen wieder präsent?

Gloria von Thurn und Taxis: An meine eigene Hochzeit denke ich immer wenn der Priester die Trauung vollzieht. Mein Mann ist mir immer noch sehr nahe.

Hat ihr Schwiegersohn in spe, der britische Künstler Hugo Wilson, eigentlich ganz förmlich bei Ihnen um die Hand Ihrer Tochter angehalten? 

Gloria von Thurn und Taxis: Ja, das hat er natürlich, denn er weiß, was sich gehört.

Wann und wie haben Sie ihn kennengelernt?

Gloria von Thurn und Taxis: Oh, das ist schon etwas länger her, denn die beiden kennen sich schon eine Weile.

Kam Ihnen einmal der Gedanke, er könnte möglicherweise nicht standesgemäß sein?

Gloria von Thurn und Taxis: Oh mei! die Zeiten sind vorbei.

Mögen Sie seine Kunst? 

Gloria von Thurn und Taxis: Schon! Er macht ganz tolle Skulpturen.

Wie wichtig war Ihnen, dass er zum katholischen Glauben konvertiert ist?

Gloria von Thurn und Taxis: Er hat gesagt, dass er konvertieren möchte, dass der Priester aber abgeraten hat, es während der Ehevorbereitung zu tun, also lieber mit Ruhe später.

Wer wird die Hochzeitsmesse zelebrieren? Es wird ja kolportiert, dass dafür vielleicht sogar Kardinal Müller aus Rom anreist.

Gloria von Thurn und Taxis: Die Kinder haben einen sehr guten Priester, der auch die Ehevorbereitung geleitet hat, eingeladen die Trauung zu halten.

Welche Ratschläge geben Sie ihrer Tochter mit für Ihren neuen Lebensabschnitt?

Gloria von Thurn und Taxis: Ratschläge erteilt man erwachsenen Leuten nur, wenn man explizit darum gebeten wird.

Gibt es etwas, was Sie Ihrer Tochter für Ihren Hochzeitstag ganz besonders wünschen?

Gloria von Thurn und Taxis: Eine glückliche Ehe natürlich!

Es werden viele Menschen (und Journalisten) am Hochzeitstag nach Garatshausen pilgern, um einen Blick auf das Brautpaar und die illustren Gäste zu erhaschen … 

Gloria von Thurn und Taxis:  Es werden keine illustren Gäste da sein, deshalb kann man sich den Weg getrost ersparen.

Gibt es ein Hochzeitsritual in der Familie? Oder wird das Brautpaar das Fest ganz nach seinen eigenen individuellen Wünschen gestalten?

Gloria von Thurn und Taxis: Die Kinder haben eine Band eingeladen zu spielen und es wird getanzt.

Welche Pläne hat das Brautpaar für die Zeit nach der Hochzeit? 

Gloria: Das weiß ich nicht, denn ich frage nicht, eher warte ich, dass man es mir erzählt.

Wo werden sie leben?

Gloria von Thurn und Taxis:  In London.

Hoffen Sie bald Großmutter zu werden?

Gloria von Thurn und Taxis:  Ja natürlich würde ich mich sehr darüber freuen.

Und noch ein Blick in Zukunft? Könnten Sie sich vorstellen, dass die Eheschließung auch eine Inspiration ist für ihren Sohn Fürst Albert und ihre Tochter Elisabeth? 

Gloria von Thurn und Taxis: Ich bin mir sicher, dass beide Kinder heiraten wollen, wann weiß ich allerdings nicht.

Interview: Wolfgang de Ponte

Auch interessant

Meistgelesen

„Nicht so geil“ - Vox-Moderatorin Panagiota Petridou mit fiesem Seitenhieb gegen Ex
„Nicht so geil“ - Vox-Moderatorin Panagiota Petridou mit fiesem Seitenhieb gegen Ex
Michelle in heißen schwarzen Dessous: Gibt es ein Liebes-Comeback mit Matthias Reim? 
Michelle in heißen schwarzen Dessous: Gibt es ein Liebes-Comeback mit Matthias Reim? 
Fans beleidigen Helene Fischer: Das sagt Andrea Berg
Fans beleidigen Helene Fischer: Das sagt Andrea Berg
Prinz Philip: Nach Unfall Enttäuschung für Opfer - Queen lässt etwas ausrichten
Prinz Philip: Nach Unfall Enttäuschung für Opfer - Queen lässt etwas ausrichten

Kommentare