Thor Bjornsson

"Game of Thrones"-Star braucht 10.000 Kalorien am Tag

+
Thor Bjornsson spielt "der Berg".

Hamburg - In der Hit-Serie "Game of Thrones" spielt Thor Bjornsson die Rolle "der Berg". Um dieser besonders äußerlich gerecht zu werden, muss der 2,06-Meter-Hüne beim Essen ordentlich reinhauen.

„Game of Thrones“-Darsteller und Kraftpaket Thor Bjornsson (27, Gregor Clegane) braucht durchschnittlich 10.000 Kalorien am Tag. „Sonst kann ich meine Masse nicht beibehalten“, sagte der 185 Kilogramm schwere und 2,06 Meter große Schauspieler bei einer Werbeaktion für einen Wasserhersteller am Montag in Hamburg. Was auf den Teller kommt, sei ihm egal. „Ich esse viel und alles“, betonte der gebürtige Isländer. 

Seit 2013 ist der Koloss mit dem Serien-Spitznamen „Der Berg“ in der Erfolgsserie zu sehen. „Es ist schwierig, Schauspieler mit meinen Maßen zu finden, meine Statur öffnet viele Möglichkeiten für mich“, sagte der Kampfsportler.

Auf den Spuren der Stars: Filmtourismus gewinnt an Bedeutung

Hier lebte der junge Anakin Skywalker: Bei Nefta in Tunesien können "Star Wars"-Fans das Set der Filmstadt Mos Espa besuchen. Foto: FVA Tunesien
Hier lebte der junge Anakin Skywalker: Bei Nefta in Tunesien können "Star Wars"-Fans das Set der Filmstadt Mos Espa besuchen. © FVA Tunesien
Dubrovnik in Kroatien ist unter anderem Kulisse für die Serie "Game of Thrones". Foto: Kroatische Zentrale für Tourismus/Ivo Biocina
Dubrovnik in Kroatien ist unter anderem Kulisse für die Serie "Game of Thrones". © Ivo Biocina
Bei Alnwick Castle können Besucher wie bei "Harry Potter" Quidditch-Unterricht nehmen. Foto: Visit Britain/Pawel Libera
Bei Alnwick Castle können Besucher wie bei "Harry Potter" Quidditch-Unterricht nehmen. © Pawel Libera
Eine Fahrt mit dem Jacobite Steam Train, dem Hogwarts Express aus den "Harry Potter"-Filmen, ist ein Muss für Fans der Reihe. Foto: West Coast Railways
Eine Fahrt mit dem Jacobite Steam Train, dem Hogwarts Express aus den "Harry Potter"-Filmen, ist ein Muss für Fans der Reihe. © West Coast Railways
Im tunesischen Matmata können "Star Wars"-Fans im Hotel Sidi Driss auf den Spuren den jungen Luke Skywalker wandeln. Foto: FVA Tunesien
Im tunesischen Matmata können "Star Wars"-Fans im Hotel Sidi Driss auf den Spuren den jungen Luke Skywalker wandeln. © FVA Tunesien
Zum Themendienst-Bericht von Lea Sibbel vom 14. Januar 2016: In den beeindruckenden Dünen Marokkos wandelte schon "Lawrence von Arabien". Foto: Marokkanisches Fremdenverkehrsamt
In den beeindruckenden Dünen Marokkos wandelte schon "Lawrence von Arabien". © Marokkanisches FVA
In den Atlas Filmstudios in Marokko lassen sich verschiedene Sets, etwa aus "Asterix und Obelix: Mission Kleopatra", besichtigen. Foto: Marokkanisches Fremdenverkehrsamt
In den Atlas Filmstudios in Marokko lassen sich verschiedene Sets, etwa aus "Asterix und Obelix: Mission Kleopatra", besichtigen. © Marokkanisches FVA
Aït-Ben-Haddou in Marokko zählt zum Unesco-Weltkulturerbe. Die Stadt diente unter anderem als Kulisse für "Gladiator". Foto: Philipp Laage
Aït-Ben-Haddou in Marokko zählt zum Unesco-Weltkulturerbe. Die Stadt diente unter anderem als Kulisse für "Gladiator". © Philipp Laage
Der aktuelle James Bond Daniel Craig jagte in "Spectre" unter anderem in Tirol Bösewichte. Foto: Tirol Werbung/2015 Sony Pictures Releasing GmbH
Der aktuelle James Bond Daniel Craig jagte in "Spectre" unter anderem in Tirol Bösewichte. © Sony Pi ctures Releasing GmbH
Im österreichischen Obertilliach wurden unter anderem Szenen für den neuen James-Bond-Film "Spectre" gedreht. Foto: TVB Osttirol
Im österreichischen Obertilliach wurden unter anderem Szenen für den neuen James-Bond-Film "Spectre" gedreht. © TVB Osttirol
Diese Aussicht genießt man als Hobbit - und als Urlauber in Neuseeland, wenn man nach Matamata zum Filmset "Hobbiton" reist. Foto: Tourism New Zealand/Sara Orme
Diese Aussicht genießt man als Hobbit - und als Urlauber in Neuseeland, wenn man nach Matamata zum Filmset "Hobbiton" reist. © Sara Orme
Der Mount Ngauruhoe im neuseeländischen Tongariro Nationalpark diente in "Herr der Ringe" als Schicksalsberg. Foto: Lea Sibbel
Der Mount Ngauruhoe im neuseeländischen Tongariro Nationalpark diente in "Herr der Ringe" als Schicksalsberg. © Lea Sibbel

Am 24. April startet endlich die sechste Staffel der Erfolgsserie. Den Trailer zur 6. Staffel Game of Thrones gibt es hier.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

„Würd‘ mir mal Gedanken machen“: Fans lachen über graue Helene Fischer
„Würd‘ mir mal Gedanken machen“: Fans lachen über graue Helene Fischer
Schock für „Die Geissens“: Als Carmen für Musikvideo vor Kamera steht, passiert das Unglück
Schock für „Die Geissens“: Als Carmen für Musikvideo vor Kamera steht, passiert das Unglück
Anna schockt Fans mit trauriger Beichte: Hat Bauer Gerald seine Krankheit erfunden?
Anna schockt Fans mit trauriger Beichte: Hat Bauer Gerald seine Krankheit erfunden?
Helene Fischer: Auf Schmuddelseite ist ein bestimmtes altes Foto von ihr besonders beliebt
Helene Fischer: Auf Schmuddelseite ist ein bestimmtes altes Foto von ihr besonders beliebt

Kommentare