"Gandhi"-Regisseur

Sir Richard Attenborough stirbt mit 90 Jahren

+
Sir Richard Attenborough bei einer Buchpreisverleihung in London vor wenigen Jahren.

Trauer in Hollywood: Der legendäre Filmemacher Sir Richard Attenborough ist im Alter von 90 Jahren gestorben. Sein Meisterwerk "Gandhi" wurde 1983 mit acht Oscars ausgezeichnet.

"Gandhi"-Regisseur Sir Richard Attenborough ist tot. Er starb Sonntagmittag, wie die BBC am Sonntagabend unter Berufung auf Attenboroughs Sohn meldete. Der Gesundheitszustand des britischen Filmemachers hatte sich nach einem Sturz in seinem Londoner Haus Ende 2008 zunehmend verschlechtert. Zuletzt lebten er und seine Ehefrau Sheila in einem Seniorenheim in Attenboroughs Geburtsstadt Cambridge.

Weltruhm erlangte der Schauspieler, Regisseur und Produzent mit der Verfilmung der Lebensgeschichte des indischen Unabhängigkeitskämpfers Mohandas "Mohatma" Gandhi (1869-1948) mit Ben Kingsley (70) in der Titelrolle. Allein für die Oscars 1983 war Attenboroughs Streifen elf Mal nominiert. Ausgezeichnet wurde der Film mit acht Goldjungen, darunter in den Hauptkategorien "Bester Film" und "Bester Regie".

Ein Weggefährte zeigte sich besonders gerührt: "Dickie Attenborough hatte eine große Leidenschaft für alles in seinem Leben - Familie, Freunde, sein Heimatland und seine Karriere", zeigt sich US-Filmemacher Steven Spielberg, für den Attenborough 1993 noch einmal vor die Kamera gewechselt war, gerührt. Im Kinoerfolg "Jurassic Park" mimte er dessen Erfinder. "Er war der perfekte Zirkusdirektor, um die Dinosaurier zu neuem Leben zu erwecken", heißt es in Spielbergs Statement weiter. Und auch mit seinem emotionalen Film "Gandhi" habe er der Welt ein Geschenk gemacht. Doch er war auch "ein guter Freund", erklärt Spielberg. "Ich stehe in einer endlosen Linie mit allen, die ihn vollkommen vergöttert haben."

Sir Richard Attenboroughs Film "Gandhi" bekam allein acht Oscars - hier können Sie die DVD bestellen

Nicht nur die Filmwelt zeigt sich gerührt: "Richard Attenborough war einer der Größten des Kinos", würdigt auch Großbritanniens Premierminister David Cameron seinen Landsmann, den die Queen im Jahr 1976 für dessen Verdienste zum Ritter geschlagen hatte; 1993 kam der Titel Lord hinzu.

Spoton

Auch interessant

Meistgelesen

Er erfuhr es per Mail! Beliebte Band aus Köln tauscht Frontmann aus
Er erfuhr es per Mail! Beliebte Band aus Köln tauscht Frontmann aus
Lena Meyer-Landrut oben ohne! Ihre heißesten Aufnahmen! Alte Fotos im Netz
Lena Meyer-Landrut oben ohne! Ihre heißesten Aufnahmen! Alte Fotos im Netz
Sarah Lombardi zeigt sich in der Sauna unten ohne: Ob sie diese Bilder heute bereut?
Sarah Lombardi zeigt sich in der Sauna unten ohne: Ob sie diese Bilder heute bereut?
Überraschende Baby-Gerüchte: Herzogin Kate soll wieder schwanger sein - Baby-Kampf mit Meghan?
Überraschende Baby-Gerüchte: Herzogin Kate soll wieder schwanger sein - Baby-Kampf mit Meghan?

Kommentare