Instagram-Video

Gefeuerter Dieter Bohlen enthüllt erstmals Details über seinen DSDS-Ausstieg

Zwei Bilder von Dieter Bohlen/Screenshots aus seinem Video
+
Dieter Bohlen erklärt in einem Instagram-Video die Gründe für sein DSDS-Aus

DSDS und „Das Supertalent“ ohne Dieter Bohlen. Eine Nachricht, die für viele als Schock kam. Denn der Poptitan war lange Zeit das Gesicht beider Sendungen.

Nun spricht Dieter Bohlen (67) über die Gründe, die hinter dieser Entscheidung steckten. Denn viele Fans sind noch immer traurig, dass der Produzent nicht länger Teil der Castingshows sein wird. In einem Instagram-Video erklärt der Poptitan seinen Ausstieg bei „Deutschland sucht den Superstar“ und „Das Supertalent“.

„Ich war ja 16 Jahre bei ‚DSDS‘ und wir waren sehr erfolgreich, wir waren ein Team. Wir hatten eine Meinung, wie man Erfolg macht. Dann kamen neue Geschäftsführer, neue Leute da oben, die hatten eine andere Meinung“, erzählt Dieter Bohlen. Daraufhin konnten sich der 67-Jährige und die Produktion wohl nicht mehr einigen.

„Ich zum Beispiel hätte niemals den Wendler da reingesetzt“, meint der ehemalige Modern-Talking-Sänger. Für Dieter Bohlen gab es deswegen nur eine Möglichkeit: „Und wenn man so unterschiedliche Meinungen hat zu den Formaten und wie man den Erfolg schafft, dann ist natürlich der beste Weg, man trennt sich.“

Seinen Fans gibt er trotzdem ein wenig Hoffnung. Denn in Zukunft noch weitere Projekte mit RTL zu starten, schließt Dieter Bohlen nicht aus. „Wir haben uns aber nur für diese beiden Formate getrennt. RTL hat mich nicht rausgeschmissen, wir haben noch einen Vertrag, der noch weit über dieses Jahr hinausläuft“, erklärt der ehemalige Jury-Chef.

DSDS-Fans stehen hinter Dieter Bohlen

Die Fans sind tatsächlich immer noch erbost über die neue Jury-Konstellation. Zahlreiche Menschen drohen sogar, beide Formate zu boykottieren. So schreibt ein Follower unter den Instagram-Post: „Hier ist der Like Button, wer DSDS und Supertalent nicht mehr guckt dann“. Bisher hat er für diese Aussage über 500 Likes bekommen. 500 Menschen, die die Castingshows ohne Dieter Bohlen nicht mehr anschauen werden. „DSDS und Supertalent ohne Dieter geht gar nicht! Die Entscheidung von RTL ist für mich nicht nachvollziehbar! Sorry, aber ich hoffe die Einschaltquoten werden es zeigen…“, regt sich ein weiterer Fan auf.

Fans von Dieter Bohlen unterstützen den Poptitan weiterhin

Wie die neue Jury wirklich bei den Zuschauern ankommt, werden wir wohl erst im kommenden Jahr erfahren. Denn die neue Staffel mit Florian Silbereisen, Ilse DeLange und Toby Gad wird erst Anfang 2022 ausgestrahlt.

Auch interessant

Kommentare