Großer Auftritt zur Prime Time

Thomas Gottschalk (DSDS) legte einst offen, wie viel Rente er bekommt - auf den Cent genau

Turbulente Tage bei DSDS: Thomas Gottschalk hat Dieter Bohlen in der Jury ersetzt. Und keine Lust auf Altengleis. Raten Sie mal, wie viele Rente er kassiert.

Köln - Thomas Gottschalk hat 70 Jahre auf dem Buckel. Und ist damit in einem Alter, in dem sich viele schon zur Ruhe gesetzt haben und das Leben im Seniorenalter genießen. Doch das ist offenbar nichts für die Moderatoren-Legende: Gottschalk ist im TV immer noch präsent. Und sorgte für einen Paukenschlag!

DSDS (RTL): Thomas Gottschalk ersetzte Dieter Bohlen in Jury

Dass RTL die Zusammenarbeit mit Dieter Bohlen bei DSDS nicht fortsetzt, war schon einige Tage länger klar. Doch dann meldete sich der Pop-Titan für Halbfinale und Finale auch noch krank. Was tun? RTL hat einen Coup an Land gezogen, um die verbliebene Rumpf-Jury aus Maite Kelly und Mike Singer zu ergänzen - und mit Thomas Gottschalk mal eben einen der größten Stars Deutschlands als Ersatz verpflichtet. Gottschalk war also wieder da, wo er viele, viele Jahre mit „Wetten, dass..?“ war: in der Prime Time am Samstagabend. Und beim Halbfinale und Finale im Einsatz.

Thomas Gottschalk (DSDS/RTL) sprach einst über seine Rente

Doch auch ein Top-Star kassiert Rente - das betrifft nicht nur Thomas Gottschalk, sondern auch andere wie Jürgen Drews oder Heino, die ebenfalls über den Betrag sprachen, den sie monatlich überwiesen bekommen. Der Unterschied bei Thomas Gottschalk: Er verriet vor einigen Monaten sogar auf den Cent genau, wie viel Rente er monatlich kassiert. Anlass war ein Interview zu seinem 70. Geburtstag mit dem Handelsblatt. Der Betrag ist also Stand Mai 2020.

Thomas Gottschalk auf einem Foto aus dem Januar 2020.

Thomas Gottschalk (DSDS/RTL) bekommt exakt 915,79 Euro Rente

Und wie viel ist es nun? „915 Euro und 79 Cent“, erklärte Thomas Gottschalk. „Das verdanke ich meiner Festanstellung beim Bayerischen Rundfunk in den achtziger Jahren.“

Schon im Handelsblatt im Mai 2020 kündigte er an, dass er dem TV treu bleiben werde. „Solange die Leute meine Rübe noch dort sehen wollen, wo sie mich schon immer gefunden haben, nämlich im linearen Fernsehen, halte ich sie, gut frisiert, ins Bild“, sagte er damals. Er meinte, es mache für ihn „wenig Sinn, jetzt auf YouTube rumzuturnen, nur weil das cool ist, wo mich aber niemand braucht. Gegen pubertäre Influencer, die ihrem Publikum erklären, wie man Pickel ausdrückt, habe ich eh keine Chancen. Ich habe ja nicht mal die Pickel.“

Keine Lust auf TV-Rente: Thomas Gottschalk ersetzt Dieter Bohlen bei DSDS auf RTL

Gottschalk hatte durchaus Erfahrung in Casting-Formaten. Zeitweise saß er in der Jury der RTL-Sendung „Das Supertalent“, in der talentierte Mundharmonikaspieler oder pfiffige Hunde auftreten. Neben ihm damals: Dieter Bohlen.

Bei RTL war man mit der Personalie sichtlich zufrieden. „Dieters Fußstapfen sind groß. Wenn einer die passende Schuhgröße hat, dann Thomas Gottschalk“, sagte Unterhaltungschef Kai Sturm. Ute Biernat von der Produktionsfirma Ufa Show & Factual erklärte, Gottschalk werde Maite Kellys und Mike Singers musikalische Expertise „mit seinem Humor, Charme und Star-Appeal ergänzen“.

Der Bild erklärte Gottschalk seine Zusage zu DSDS lakonisch: „RTL hat mich gefragt und ich habe spontan zugesagt. Erstens lässt ein Titan den anderen nicht hängen und zweitens hatte ich nichts Besseres vor.“ Für ihren Thomas Gottschalk fasste seine Lebensgefährtin übrigens einen drastischen Entschluss. (lin)

Rubriklistenbild: © Tom Weller

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare