Er wurde 72 Jahre alt

„Grey‘s Anatomy“-Darsteller überraschend gestorben - mit seiner letzten Szene rührte er die Fans zu Tränen

Schauspieler George Gerdes ist mit 72 Jahren verstorben. Seine letzte Szene aus „Grey‘s Anatomy“ wird den Fans aber noch lange in Erinnerung bleiben.

  • Schauspiel-Star George Gerdes ist mit 72 Jahren verstorben.
  • Mit seiner letzten Szene in der Serie „Grey‘s Anatomy“ sorgte er für riesige Rührung bei den Fans.
  • Gerdes verstarb am Neujahrstag nach einem Hirnaneurysma - Weggefährten und Kollegen trauern.

Glendale - Große Trauer in der Schauspiel-Welt. Der beliebte Serien-Star George Gerdes ist tot. Wie seine Lebensgefährtin bestätigte, verstarb er am Neujahrstag überraschend mit 72 Jahren. Einen seiner letzten Schauspiel-Auftritte werden die Fans wohl nie vergessen.

Den Tod des beliebten Hollywood-Stars bestätigte seine Lebensgefährtin Judy Johns dem Magazin The Hollywood Reporter. Demnach soll er auf einer Silvester-Party ein Hirnaneurysma erlitten haben und daraufhin in ein Krankenhaus in Glendale, Kalifornien gebracht worden sein. Die Ärzte konnten Gerdes allerdings nicht retten, er verstarb am 1. Januar.

George Gerdes ist tot: Seine letzte Szene in „Grey‘s Anatomy“ dürfte bei vielen Fans unvergessen bleiben

Über 50 Jahre lang stand Gerdes für Filme und Serien vor der Kamera, wurde über die Zeit zum Star in Hollywood. Unter anderem hatte er Rollen in Blockbustern wie „Verblendung“ oder „Hidalgo“, spielte außerdem in Serien wie „Seinfeld“, „Navy CIS“ oder „Bones“. Besonders im Gedächtnis geblieben ist er aber vielen sicherlich durch seine Rolle in der US-amerikanischen Erfolgsserie „Grey‘s Anatomy“.

In der beliebten Arzt-Serie war er zuletzt als „Norman Sholman“ zu sehen. Er spielte den Ehemann einer todkranken Patientin, der mit seiner Frau am Krankenbett einen letzten Walzer tanzte. Eine Szene, bei der sicherlich bei vielen Fans die Augen nicht trocken geblieben sind. Der rührende Serien-Moment war gleichzeitig einer seiner letzten Auftritte vor der Kamera.

George Gerdes ist mit 72 Jahren gestorben: Weggefährten und Kollegen nehmen Abschied vom Schauspieler

Weggefährten und Schauspiel-Kollegen trauern auf Twitter um Gerdes. „Er war ein wundervoller Songwriter, Poet und Schauspieler und wurde geliebt von jedem, der ihn kannte“, schrieb sein Kollege, „Better Call Saul“-Star Michael McKean. „Ein talentierter Schauspieler und äußerst liebevoller Mensch. Ruhe in Frieden, Bruder“, nahm Titus Welliver, mit dem Gerdes gemeinsam für die Serie „Bosch“ vor der Kamera stand, Abschied.

Anfang des Jahres erschütterte auch eine weitere Todesmeldung die Schauspiel-Welt. Die Nachricht vom Tod eines ehemaligen Bond-Girls sorgte allerdings für eine riesige Verwirrung - denn der Star ist scheinbar gar nicht gestorben. (han)

Rubriklistenbild: © Screenshot: Facebook/George Gerdes

Auch interessant

Kommentare