„Möge er in Frieden ruhen“

„Tatort“- und „Traumschiff“-Schauspieler gestorben - er galt als einer der meistbeschäftigten Darsteller 

+
Schauspieler Gerd Baltus ist gestorben

Er spielte in zahlreichen Film- und TV-Produktionen mit und galt als meistbeschäftigter Schauspieler der deutschen TV-Branche. Nun ist Gerd Baltus gestorben.

  • Gerd Baltus ist im Alter von 87 Jahren verstorben
  • Er wirkte in mehr als 60 Film- und Fernsehproduktionen mit
  • Die Fans trauern um ihn

Hamburg - Er galt als einer der meistbeschäftigten Schauspieler in der TV-Branche und war an zahlreichen Film und Fernsehproduktionen beteiligt. Nun ist Gerd Baltus im Alter von 87 Jahren gestorben. Er starb am Freitag in Hamburg, wie seine Frau am Samstag mitteilte.

Vielen dürfte der Schauspieler aus den TV-Serien „Der Komissar“ oder Kriminalserien, wie dem „Tatort“ und „Derrick“ im Ersten bekannt sein. Zudem spielte er bei der ARD in zahlreichen Vorabendserien, wie „Großstadtrevier“ und „In aller Freundschaft“ mit. Doch nicht nur im TV war Gerd Baltus erfolgreich.

Gerd Baltus: Vom Jura-Studium zum Fernsehen

Gerd Baltus war nicht immer ein TV-Star. Der 87-Jährige studierte zunächst einige Jahre Jura. Doch bereits während seines Studiums entdeckte der Wahl-Hamburger 1952 seine Leidenschaft für die Schauspielerei. Sein Filmdebüt feierte er in einer kleineren Rolle. Anschließend folgten Auftritte in zahlreichen Theatern zwischen Hamburg und München.

Doch mit den Theaterstücken war Mitte der 70er Jahre Schluss. Gerd Baltus zog es zu Film und Fernsehen. Die Theaterauftritte wurden weniger. Die Produktionen für TV und Leinwand wurden dagegen stetig mehr. So erhielt Gerd Baltus große Aufmerksamkeit für seine erste Filmproduktion „Wälsungenblut “ und wurde für seine Hauptrolle in „Leutnant von Beckerath “ kurze Zeit später mit dem Bundesfilmpreis als bester Nachwuchsdarsteller ausgezeichnet.

Gerd Baltus: Ein beliebter Schauspieler - Die Fans trauern auf Twitter

In den folgenden Jahren wirkte Gerd Baltus an zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen mit. Insgesamt waren es wohl mehr als 60 Stück. Hinzu kamen Engagements als Hörspielsprecher - eine Tätigkeit, die er bis 2011 ausübte. Vor der Kamera war Gerd Baltus zuletzt 2013 zu sehen, als er in der Fernsehserie „Danni Lowinski“ einen Gastauftritt hatte. Nun ist der beliebte Schauspieler im Alter von 87 Jahren gestorben.

Auf Twitter trauern seine Fans um den 87-Jährigen und erinnern sich an einen bestimmten Moment ins einer Karriere. „Ich mochte ihn sehr. Möge er in Frieden ruhen“, liest man auf Twitter. Ein Nutzer schreibt: „Eine meiner frühen Erinnerungen an Gerd Baltus ist seine Rolle in der Fernsehserie „PS - Geschichten ums Auto“ (1975), in der er den gebeutelten Besitzer eines „Amalfi 1800 CS“ spielte.“ Er ist nicht der einzige, der sich daran erinnert. Ein anderer meint: „Gute Reise, Herr Baltus. Für mich werden Sie für immer am Steuer eines positanogelben #Amalfi 1800 CS sitzen.“

Vor Kurzem starb außerdem derTV-Schauspieler Maximilian Krückl - viel zu früh. Und auch die Musikwelt trauert um eine deutsche Legende. Und auch der Verlust eines TV-Moderator wird bedauert - er wagte sich auf völliges Neuland. Zudem starb nun überraschend ein Darsteller aus „Game of Thrones“.

Der Schauspieler und Entertainer Chuy Bravo ist in Mexiko-Stadt verstorben. Offenbar kam es bei einer Behandlung zu Komplikationen. Jetzt gibt es eine Umbesetzung beim Münster-„Tatort“: Ein Star steigt aus.

Der SPD-Politiker Manfred Stolpe ist gestorben. Er war langjähriger Ministerpräsident von Brandenburg.

Trauer in der Iberl-Bühne: Wolfgang Neundorfer ist gestorben. Der Schauspieler war auch in ARD-Serien zu sehen.

Im Januar 2020 verstarb außerdem ein erfolgreicher Musiker vor den Augen seiner Fans

Ein Monty-Python-Darsteller ist tot - er wurde 77 Jahre alt. Bekanntheit erlangte er vor allem aus den Filmen „Die Ritter der Kokosnuss“ und „Das Leben des Brian“. 

„Großstadtrevier“-Star Jan Fedder starb am 30. Dezember 2019. Jetzt kommt heraus, wieso Jan Fedder wirklich starb. 

Ein beliebter „Star Wars“-Schauspieler ist gestorben. Er wirkte in allen drei Original-Teilen mit. 

dpa/chd

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Verona Pooth zeigt Knack-Hintern: Heißes Foto beflügelt Fan-Fantasien
Verona Pooth zeigt Knack-Hintern: Heißes Foto beflügelt Fan-Fantasien
Daniela Katzenberger: Kleidung bei Florian Silbereisen durchsichtig - „Wie kann sie nur?“
Daniela Katzenberger: Kleidung bei Florian Silbereisen durchsichtig - „Wie kann sie nur?“
„Schönstes Mädchen der Welt“ ist jetzt 18 Jahre alt - So sieht sie inzwischen aus
„Schönstes Mädchen der Welt“ ist jetzt 18 Jahre alt - So sieht sie inzwischen aus
Radio-Moderatorin postet reihenweise Oben-Ohne-Kracher - und legt mit Playboy-Posting nach
Radio-Moderatorin postet reihenweise Oben-Ohne-Kracher - und legt mit Playboy-Posting nach

Kommentare