1. tz
  2. Stars

Prinz Harry und Meghan Markle: In der Nachbarschaft gibt es angeblich Scheidungs-Getuschel

Erstellt:

Von: Annemarie Göbbel

Kommentare

Die Nachbarn von Meghan Markle und Prinz Harry sind genervt. Der Rummel um die Sussexes ist für sie ein ständiges Ärgernis. Sogar über eine mögliche Scheidung des Herzogspaares wird angeblich in der Nachbarschaft gemunkelt.

Montecito – Bisher hat die Nachbarschaft von Meghan Markles (41) und Prinz Harrys (38) in Montecito gelassen über den ständigen Rummel um die Sussexes hinweggesehen. Immer wieder gab es auch Gerüchte, das Herzogspaar werde die bisherige Villa bald verlassen und in das Luxusviertel Hope Ranch ziehen. Doch jetzt spricht ein Nachbar Klartext. Er berichtet in Bild, was die Gemeinschaft wirklich von den Ex-Royals denkt.

Der Journalist berichtet davon, dass die Sussexes ihren Nachbarn auf die Nerven zu gehen

Nur wenige Schritte von der Sussex-Villa entfernt wohnt Montecito Journal“-Kolumnist Richard Mineards. Er kennt sich nicht nur mit dem Gerede der Nachbarschaft, sondern als ehemaliger Daily Mirror und Daily Mail-Autor auch bestens mit den britischen Royals aus. Er findet: „Bislang hat Charles enorme Geduld bewiesen, aber es gibt eine Grenze, die Harry und Meghan jetzt überschritten haben. Es gibt kein Zurück mehr. Wenn sie ein schlechtes Wort über Camilla verlieren, ist es das Ende für Harry und Meghan.“

Alles nur noch Show? Ein Nachbar packt aus, was in Harry und Meghans Nachbarschaft in Montecito wirklich los ist. Er berichtet von Getuschel über eine mögliche Scheidung (Fotomontage).
Alles nur noch Show? Ein Nachbar packt aus, was in Harry und Meghans Nachbarschaft in Montecito wirklich los ist. Er berichtet von Getuschel über eine mögliche Scheidung (Fotomontage). © Evan Agostini/dpa & Instagram @parlayproperties

Für Richard Mineards sind die jüngsten Entwicklungen außerdem besorgniserregend: „Das Ganze zieht sehr viel ungewollte Aufmerksamkeit auf unser beschauliches Örtchen. Vor allem die langjährigen Bewohner in Montecito sind wirklich genervt davon. Wir wollen nicht, dass sich Montecito in ein zweites Beverly Hills verwandelt.“

Über die Zusammenarbeit mit Netflix hieß es im Forbes-Magazin

 „Wir sind unglaublich stolz darauf, dass sie Netflix als ihr kreatives Zuhause gewählt haben und freuen uns darauf, mit ihnen Geschichten zu erzählen, die dazu beitragen können, die Widerstandsfähigkeit zu stärken und das Verständnis des Publikums auf der ganzen Welt zu erhöhen“, sagte Ted Sarandos (58), Co-Chief Executive und Chief Content Officer von Netflix laut Forbesindia in einer Erklärung.

Prinz Harrys Ankündigung im Trailer

„Niemand kennt die ganze Wahrheit. Wir kennen sie“

Eine Trennung wird in der Nachbarschaft offenbar nicht ausgeschlossen

Offenbar ist das aber noch nicht alles, was den Nachbarn bitter aufstößt. Er berichtet dem Blatt davon, dass es auch Forderungen gäbe, den Sussexes endlich den royalen Titel zu entziehen. Sie missbrauchten den Titel, um ihre eigene Marke voranzutreiben und diese Attitüde scheint den Nachbarn gehörig auf die Nerven zu gehen.

Doch es gibt noch mehr zu berichten. Sogar über eine mögliche Scheidung wird in angeblich gemunkelt. Die unmittelbaren Eindrücke des Paares, die bei öffentlichen Auftritten stets große Einigkeit an den Tag legen und sich selten nicht an den Händen halten, bestätigen sich im Alltag scheinbar nicht. Hier glaubt man laut Mineards, dass Prinz Harry bald realisieren werden, was er mit seiner Familie angerichtet hat. „Die Doku [Netflix, 8. und 15. Dezember] und Harrys Memoiren [die am 10. Januar erscheinen sollen] werden das Schicksal der Susssexes besiegeln“, schließ der Nachbar. Verwendete Quellen: Bild, Forbes-Magazin, mirror.co.uk

Auch interessant

Kommentare