„Sie ist meine Heldin“

Giovanni Zarrella macht Liebeserklärung im TV - Die gilt jedoch nicht Ehefrau Jana Ina

Giovanni Zarrella: Deutsch-italienischer Künstler bei einem Auftritt im August 2020
+
Giovanni Zarrella: Deutsch-italienischer Künstler bei einem Auftritt im August 2020.

Im TV-Talk „Riverboat“ macht Künstler Giovanni Zarrella eine Liebesbekundung und blickt zu zwei Frauen auf, die aus ihm den Mann gemacht haben, der er heute ist.

Leipzig - Kaum vorstellbar, dass es etwas gibt, das im Leben schöner ist als die Geburt des eigenen Kindes. Im TV-Talk „Riverboat“ im MDR war Giovanni Zarrella zu Gast und sprach vor versammelter Frauenrunde als einziger Mann über die Anforderungen, die jenes Ereignis auch für männliche Artgenossen darstellt. Der zweifache Papa schildert, dass er bei seinen beiden Kindern ebenfalls mit im Kreißsaal gewesen ist, als sie auf die Welt gekommen sind. Und das bereut er keineswegs, er nimmt werdenden Vätern die Bedenken - zumindest überwiegend.

Giovanni Zarrella schwärmt über zwei starke Frauen - und Beistand bei Geburt seiner Kinder

Auf die Frage, ob er denn seiner Ehefrau Jana Ina zur Seite stehen konnte und seinen Beitrag leisten, lässt der Deutsch-Italiener schmunzelnd wissen: „Auf jeden Fall, definitiv“ - und ist davon überzeugt, dass er „tatsächlich ein bisschen helfen konnte“. Ein Tipp für andere Väter, wie sie die schweren Stunden im Kreißsaal überstehen können? „Sich einiges anhören“, erläutert Zarrella, der seit 2005 mit der Brasilianerin verheiratet ist. Inwiefern und wie schlimm sich das darstellte, darüber wurde indes nicht weiter gesprochen. Es gibt mittlerweile übrigens auch männliche Hebammen.

„Es waren mit die schönsten Momente meines Lebens“, erinnert sich der 43-Jährige und beteuert, dass es eine gute Entscheidung war, als Mann bei der Geburt des Kindes dabei zu sein. Der Musiker, der einst im Casting-Format „Popstars“ Bekanntheit erlangte und in die Band „BroSis“ berufen wurde, ist mittlerweile als Solokünstler und TV-Moderator tätig ist.

Zu Gast beim TV-Talk „Riverboat“ am 19. März: Giovanni Zarrella und seine Mama Clementina.

„Riverboat“: Giovanni Zarrella spricht über seine Heldin - und das ist nicht Jana Ina

Beim TV-Talk hatte der Schlagerstar auch seine Mama bei sich - und die hat klischeehaft für den Südländer natürlich eine ganz besondere Bedeutung: „Sie ist meine Heldin“, lässt Zarrella über seine Mutter wissen, die noch zwei weitere Kinder großgezogen hat. Zuletzt gratulierte der bekannte Sohn Mama Clementina auch mit einer herzerwärmenden Botschaft per Instagram und schrieb: „Ich liebe und respektiere dich grenzenlos. Du hast mich zu dem Mann gemacht, der ich heute bin“.

Wird da die eigene Ehefrau vielleicht sogar ein bisschen eifersüchtig? - fragt Moderatorin Kim Fisher. Statt Giovanni Zarrella antwortet das „Familienoberhaupt“ und erklärt, dass die beiden ebenfalls ein gutes Verhältnis pflegen: „Die schafft das ganz locker. Jana Ina ist voll lieb.“ Eine weitere Frau wird Zarrella in Kürze ersetzen: Die ZDF-Show von Carmen Nebel wird eingestellt, dafür erscheint ein neues Format mit dem in Hechingen geborenen Entertainer.

Auch interessant

Kommentare