„Wollte noch etwas Neues lernen“

Flugschein bestanden: Fürstin Gloria hebt ab – und hat einen besonderen Lieblingsort

Gloria von Thurn und Taxis steht vor zwei kleinen Flugzeugen und macht ein Selfie
+
Luftiges Hobby: Fürstin Gloria von Thurn und Taxis hat ihren Flugschein bestanden.

Gloria von Thurn und Taxis darf jetzt auch fliegen. Die Fürstin hat ihren Pilotenschein gemacht und nun viel vor. Ein eigenes Flugzeug gönnt sie sich allerdings wohl nicht.

München - Jetzt hebt sie völlig ab! Gloria von Thurn und Taxis darf ab sofort alle einmotorigen Maschinen fliegen. Die umtriebige Fürstin hat ihren Pilotenschein gemacht - und mit Erfolg bestanden! Während andere mit 61 Jahren langsam ruhiger werden, dreht Gloria erst richtig auf. Warum? „Ich wollte einfach noch etwas Neues lernen“, gesteht sie der tz. „Und da ich schon vor Jahren damit angefangen habe, dachte ich mir, ich führe das jetzt zu Ende. Es hat sich gelohnt. Habe bestanden!“

Stunden nahm sie auf dem Flugplatz in Straubing und Salzburg. Nur Corona* und die langen Lockdowns brachten sie ein wenig aus dem Takt: „Ich konnte die Flugstunden nicht so oft nehmen, wie ich wollte, so hat es ein Jahr gedauert.“ Und die Fürstin wollte auf Nummer sicher gehen und hat extra mehr Stunden genommen, bis sie sich ganz sicher fühlte. „Die Theorie ging schneller, denn da kann man viel alleine lernen.“

Gloria von Thurn und Taxis: Fliegen über Europa und auch über ihrem Lieblingsort in Kenia

Fliegen will sie in ihrer bayerischen Heimat, in und über ganz Europa - und natürlich an ihrem Lieblingsort, in Kenia. Dort besitzt Gloria ein Haus am Strand des Indischen Ozeans. Die Liebe zu dem afrikanischen Land ist ein Vermächtnis ihres Vaters, Joachim Graf von Schönburg-Glauchau, der in Ostafrika den örtlichen Rundfunk aufbaute.

Zurück in Regensburg, auf Schloss St. Emmeram, wo Gloria die Fragen der tz beantwortet. Platz hätte sie ja dort eigentlich genug, um sich eine eigene Maschine anzuschaffen. Aber Gloria winkt ab: „Ich miete mir gerne das Flugzeug, mit dem ich geprüft wurde. Es ist schön und einfach zu fliegen. Kaufen? Glaube ich nicht, denn dafür nutze ich es zu wenig.“ Gelernt hat Gloria auf einer Tecnam P2002 - ein zweisitziges Leichtflugzeug, entworfen vom italienischen Hersteller Tecnam. Es hat ein Gewicht von 331 Kilo und fliegt 290 Stundenkilometer Spitze.

Gloria von Thurn und Taxis: „Fliegen macht unheimlich Spaß“

Was ist da für ein Gefühl abzuheben? „Fliegen macht unheimlich Spaß. Vor allem das Landen finde ich schön.“ Berauscht sie das Gefühl von absoluter Freiheit? „Ja, das ist auch sehr schön“, gibt die Fürstin zu. „Aber einfach das Gefühl, fliegen zu können, ist schön!“

Nur schön? Oder hat sie auch mal ein wenig Bammel? „Angst habe ich manchmal, wenn’s rumpelt. Aber eigentlich viel mehr in einer großen Passagiermaschine.“ Die darf sie allerdings nicht fliegen... (Maria Zsolnay) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare