Chadwick Boseman starb 2020

Golden Globes 2021: Schauspiel-Star posthum ausgezeichnet - seine Witwe sorgt für bewegenden Moment

Renée Zellweger bei der Laudatio für den posthum geehrten Chadwick Boseman.
+
Renée Zellweger bei der Laudatio für den posthum geehrten Chadwick Boseman.

Schauspieler Chadwick Boseman wurde bei den Golden Globes posthum als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet. Seine Witwe sorgte für den wohl emotionalsten Moment des Abends.

Beverly Hills/New York - Preisverleihungen sind auch die Abende der großen Geschichten und emotionalen Momente. Bei den Golden Globes bleiben derartige Ereignisse auch nicht aus, wenn die Gala wegen der Coronavirus-Pandemie weitgehend online stattfand. Natürlich sorgte der Preis auch in den Online-Schalten zu den Titelträger:innen für riesige Begeisterung - eine Übersicht über alle Gewinner:innen des Abends gibt es hier.

Zwischen all den Jubelstürmen und der großen Begeisterung wurde es aber besonders bei der Bekanntgabe in einer Kategorie hochemotional. Chadwick Boseman gewann den Preis in der Kategorie „Bester Hauptdarsteller“ aus dem Bereich Film-Drama - eine der wichtigsten Sparten der gesamten Verleihung. Die Ehrung erfolgte allerdings Posthum. „Black Panther“-Star Boseman verstarb im vergangenen August mit nur 43 Jahren nach einer Krebserkrankung.

Golden Globes 2021: Chadwick Boseman erhält Auszeichnung posthum - Witwe mit emotionaler Rede

Nun, gut ein halbes Jahr nach seinem Ableben, wurde Boseman für eine seiner letzten Rollen geehrt. Im Film „Ma Rainey‘s Black Bottom“ spielte er einen hitzköpfigen Jazz-Trompeter im Chicago der 1920er Jahre. Den Preis nahm die Witwe des Verstorbenen, Taylor Simone Ledward, entgegen - und sorgte für den wohl emotionalsten Moment des Abends.

Ledward meldete sich via Video-Schalte, nachdem der Sieger der Kategorie verkündet wurde. Unter Tränen fand sie bewegende Worte. „Er würde seinen Eltern danken. Er würde seinen Vorfahren für ihre Anleitung und ihre Aufopferung danken. Er würde seinem unglaublichen Team danken. Er würde etwas Schönes sagen, etwas Inspirierendes, etwas, das diese kleine Stimme in uns allen verstärken würde, die uns sagt: Du kannst das“, sagte Ledward mit zittriger Stimme.

Golden Globes: Chadwick Boseman posthum geehrt - selbst Laudatorin den Tränen nahe

„Ich kenne seine Worte natürlich nicht. Aber wir müssen jeden Moment nutzen, die zu feiern, die wir lieben“, endete Bosemans Witwe ihre emotionale Ansprache. Selbst Laudatorin Renée Zellweger, die die Preisvergabe anmoderierte, schien den Tränen nahe während des bewegenden Momentes. Nach dieser Auszeichnung gilt Boseman auch als Favorit mit Blick auf die Oscar-Verleihung am 25. April.

Chadwick Boseman ist damit in der 78. Ausgabe der zweite Schauspieler in der Geschichte der Golden Globes, dem in der Kategorie bester Hauptdarsteller die Auszeichnung posthum verliehen wird. Bisher wurde nur dem Briten Peter Finch 1977 für seine Darbietung im Film „Network“ diese Ehre zuteil. (han)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare