1. tz
  2. Stars

„Erklärt, dass Mama Aua hat“: So schaffte es Peggy Jerofke nach drei Jahren abzustillen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Claire Weiss

Kommentare

Peggy Jerofke mit Steff und der gemeinsamen Tochter, daneben ein Screenshot ihrer Instagram-Story
Peggy Jerofke stillte ihre Tochter drei Jahre lang. © Instagram/Peggy Jerofke

Drei Jahre lang stillte Peggy Jerofke ihr Töchterchen. Auf Instagram möchte ein Fan nun wissen, wie sie es geschafft hat, damit aufzuhören.

Im März nächsten Jahres wird die kleine Josefine vier Jahre alt. Sie ist die Tochter der „Goodbye Deutschland“-Stars Peggy Jerofke (45) und Steff Jerkel (52). Ein Kind zu bekommen war der größte Traum der Auswanderin. Das Mama-Sein genießt sie in vollen Zügen. Und so stillte Peggy Jerofke ihre Tochter drei Jahre lang. Als der Druck ihrer Bekannten und sogar der Familie zu groß wurde, hörte sie schließlich damit auf. Wie sie Josefine beibrachte, dass sie nicht mehr Mamas Brust bekommt, erklärt Peggy auf Instagram.

Liebevolle Mama: So erklärte Peggy ihre Tochter, dass sie nicht mehr gestillt wird

Auf Instagram gibt Peggy Jerofke ihren Fans bei einer Q&Q-Runde ihre brennenden Fragen zu stellen. Eine ihrer Followerinnen möchte dabei wissen: „Wie hast du die Kleine abgestillt? Stille auch seit drei Jahren“. Die „Goodbye Deustchland“-Auswanderin antwortet gewohnt offen und ehrlich. „Habe ihr ganz lieb erklärt, dass Mama Aua hat“, schreibt sie in ihrer Insta-Story. Sie habe sich sogar Pflaster auf die Brüste geklebt, um es für Josefine verständlicher zu machen. Extratipp.com* von IPPEN.MEDIA berichtet.

Anstatt ihre Tochter zu stillen, haben sie „ganz ganz viel gekuschelt“. „Auch bis heute lege ich mich noch mit ihr ins Bett, bis sie schläft“, gesteht die 45-Jährige. Sie habe ihrer Tochter erklärt, dass ansonsten alles beim Alten bleibe zwischen ihnen. Josefine habe das verstanden und keine einzige Träne geweint. Für ihre Follower hat Peggy Jerofke noch einen Rat: „wenn du es noch nicht willst, dann stress dich nicht, der Tag kommt!“ *extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare