Wolfgang Bahro zeigt neue Maske

Wolfgang Bahro verstört Fans mit neuem Look

Wolfgang Bahro
+
Wolfgang Bahro überrascht mit neuem Look

Wolfgang Bahro postete einen Instagram-Clip von sich, in dem er sich mit einer neuen Maske zeigte. Zuvor waren die Memoiren des Stars erschienen.

  • Wolfgang Bahro (60) teilte einen Instagram-Videoclip von sich, in dem er sich mit einer neuen Maske zeigt, durch die er älter aussieht.
  • Der beliebte „GZSZ“-Schauspieler enthüllte, dass er das Geheimnis über die brandneue Maske bei seinem Auftritt am Montag (5. Oktober) bei „Kurtz auf der Couch“ lüften wird, der im Wintergarten Varieté Berlin stattfindet.
  • Der Autor hatte zuvor seine Memoiren auf den Markt gebracht, die seit Dienstag (15. September) erhältlich sind.

Berlin – Wolfgang Bahro (60) ist bei seinen Followern und Fans vor allem für seine Darstellung der Figur des Bösewichts Jo Garner bekannt, die er in der auf RTL ausgestrahlten Soapopera „GZSZ“ spielt. Seit bereits insgesamt 28 Jahren stellt der 60-jährige Bahro den wohl beliebtesten Serien-Gauner der deutschen TV-Landschaft dar. Der in Berlin geborene Schauspieler, der mit Barbara Bahro verheiratet ist und Theater an der Freien Universität Berlin studierte, soll privat jedoch ganz anders als der zwielichtige Charakter Jo Gerner sein. In seinem Privatleben ist der ursprünglich aus Berlin stammende Darsteller nämlich seit über 15 Jahren mit seiner Ehefrau verheiratet. Im Gegensatz zu dem „GZSZ“-Bösewicht Gerner, der sich im Laufe der beliebten Seifenoper auf über 20 Affären und Techtelmechtel einließ, soll Bahro nach der Aussage seiner Partnerin Barbara nämlich das komplette Gegenteil des von ihm dargestellten Charakters sein. Wolfgang, der sich riesig über ein Geburtstagsgeschenk freute, teilte nun am Montag (28. September) einen Videoclip über seinen Account auf Instagram, in dem er sich mit einer neuen Maske zeigte, die ihn sichtlich älter macht. Ob der neue Look, der aus einem Schnauzbart und grauen Haaren besteht, nun zu einer neuen Rolle gehört oder etwa eine veränderte Maske für seine Figur des Jo Gerner ist, bleibt jedoch zunächst ein streng gehütetes Geheimnis. Auch privat trägt er gerne mal Monokel.

Nähere Informationen zu Bahros neuem Look wird dieser am Montag (5. Oktober) bei der Buchvorstellung seiner Memoiren mit dem Titel „Immer wieder Gerner: Mein Leben als Bösewicht der Nation“ im Wintergarten Varieté Berlin verkünden. Bei dem anstehenden Event wird der talentierte Schauspieler im Rahmen der „Kurtz auf der Couch“-Reihe von Andreas Kurtz ab 20 Uhr über sein neues Buch sprechen, das seit Dienstag (15. September) erhältlich ist. Dem Posting fügte Bahro zudem hinzu, dass er sich bereits auf seine Fans freue. Was sich hinter der neuen Maske des Stars wirklich verbirgt, bleibt also spannend!

Der Darsteller hatte zuvor seine Memoiren veröffentlicht

Wolfgang Bahro (60) hatte n zuvor seine Memoiren mit dem Titel „Immer wieder Gerner: Mein Leben als Bösewicht der Nation“ auf den Markt gebracht. Seine Fans freuten sich ab Dienstag (15. September) darüber, dass sie das interessante Buch über das Leben des 60-jährigen Bahros kaufen und lesen konnten. So lässt er sich unter anderem darüber aus, dass er seine Rolle in GZSZ anfangs ganz schrecklich fand. Und auch in den Kommentaren zu dem am Montag (28. September) geteilten Instagram-Posting des Schauspielers äußerten sich bereits einige Follower des Berliners mit positiven Kommentaren und großer Begeisterung über die veröffentlichten Memoiren des beliebten „GZSZ“-TV-Stars. In der Neuerscheinung spricht Wolfgang über seine Rolle des Dr. Hans Joachim Gerners und über lustige Geschichten aus seinem Privatleben. Die Memoiren handeln zudem von Anekdoten und der Theaterarbeit des Berliners.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare