Ülker gab nicht auf!

Tochter von GZSZ-Star blind geboren - Notoperation

Timur Ülker beim Fassanstich bei der 9. Hofbräu Berlin Wiesn im Hofbräu Wirtshaus Berlin
+
GZSZ-Star Timur Ülker

GZSZ-Star Timur Ülker sprach über prägende Momente nach der Geburt seiner ersten Tochter. Seither ist Aufgeben keine Option für den Schauspieler. 

Köln – Timur Ülker (31) verdreht bei GZSZ (RTL) so einige Köpfe der weiblichen Bewohnerinnen des Kolle-Kiez‘. Natürlich nur in seiner Rolle als der charmante „Nihat“ - privat ist der 31-Jährige glücklicher Familienvater. Mit seiner Lebensgefährtin Caroline Steinhof (31) hat der Schauspieler bereits zwei Kinder. Leider musste die junge Familie schon einige Hürden bezwingen, wie Ülker nun verriet. Nach der Geburt der gemeinsamen Tochter Ileya (6) musste das Paar feststellen, dass mit seinem Kind etwas nicht stimmte. Timur bemerkte eine milchige Trübung in den Augen seiner Tochter, verriet der Schauspieler im BILD-Interview, aber die Krankenschwestern sagten, es wäre alles in Ordnung. Die Augen würden sich noch entwickeln, hieß es. Der Familienvater hatte jedoch ein komisches Gefühl und als er sah, wie die anderen Neugeborenen anfingen, ihre Augen zu bewegen, musste ein Rat des Oberarztes her. Ileya war erst wenige Monate alt, als ein Arzt die Schock-Diagnose stellte.

Timur Ülker: „Es hat sich ausgezahlt, dass wir weiter gekämpft haben“

Die frischgebackenen Eltern mussten sich harten Worten des Arztes stellen, der sich ihr Baby unter Vollnarkose nur kurz ansah. Der Mediziner kam zu dem Entschluss, dass das Kind blind sei und niemals sehen werde. Er riet der Familie, sich keine großen Hoffnungen zu machen, erinnert sich Timur in dem Interview. Für das Paar ist damals eine Welt zusammengebrochen, aber sie gaben die Hoffnung entgegen der Worte des Arztes nicht auf. Stattdessen fand Ülker dank eingehender Internet-Recherche einen renommierten Augen-Arzt in Berlin und nahm kurzerhand via Email Kontakt auf. Die Antwort des Mediziners aus der Berliner Charité sollte nicht lange auf sich warten lassen – ebenso wie die Operation. Der Arzt wollte so schnell wie möglich operieren, erzählte Timur weiter. 

Ileya war nur vier Monate alt, als ihr eine Spenderhornhaut transplantiert wurde. Die Kleine war somit die jüngste Patientin jemals, bei der eine Hornhauttransplantation durchgeführt wurde. Es sei der erste Fall gewesen, so Timur. Die ständige Angst, dass die Hornhaut abgestoßen werde, begleitete die junge Familie nach der Operation, aber es hatte sich ausgezahlt, weiter gekämpft zu haben. Heute geht die sechsjährige Tochter des GZSZ-Stars in die erste Klasse und kann dank einer Brille sehen. Timur Ülker weiß, dass dies nicht der Fall wäre, wenn die Familie auf den ersten Arzt gehört hätte.

Für den 31-Jährigen ist Aufgeben keine Option und das beschreibt der Soap-Star vom Kolle-Kiez in seinem neuen Buch „Schattenboxen – Warum Aufgeben keine Option ist“, das am 04. Mai erscheint. Und auch im TV geht es für den Schauspieler nur bergauf, denn heute (03. Mai) starten die Dreharbeiten für seine eigene TV-Serie „Nihat – Alles auf Anfang“.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare