1. tz
  2. Stars

„Hab schon besser ausgesehen“: Dorfrocker Philipp gibt nach Rennradunfall erstes Gesundheits-Update

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Philipp von den Dorfrockern hat sich nach seinem Unfall-Schock wieder einigermaßen erholt. Seinen Fans gibt er auf Instagram ein Update. (Fotomontage)
Philipp von den Dorfrockern hat sich nach seinem Unfall-Schock wieder einigermaßen erholt. Seinen Fans gibt er auf Instagram ein Update. (Fotomontage) © Instagram/Dorfrocker

Philipp von den Dorfrockern hat sich nach seinem Unfall-Schock wieder einigermaßen erholt. Seinen Fans gibt er auf Instagram ein Update.

Kirchaich – Das ist nochmal gut ausgegangen! „Dorfrocker“-Mitglied Philipp (33) wurde vergangene Woche während einer Rennrad-Tour von einem Auto angefahren. Wie seine Brüder und Bandkollegen Tobias (39) und Markus (42) danach auf Instagram mitteilten, habe der Wagen dem Hobbysportler die Vorfahrt genommen, weshalb es zum Zusammenstoß kam. Doch Philipp hatte offenbar Glück im Unglück. Jetzt meldet er sich auf Social Media mit einem Gesundheits-Update.

Auf Instagram postete der Volksmusiker ein Selfie, das sein geschundenes Gesicht zeigt. Ein Zahn ist abgebrochen, Schürfwunden zieren Nase, Wangen und Stirn. Doch scheinbar hat Philipp seinen Humor trotz Krankenhausaufenthalt nicht verloren. „Ja, es stimmt… Ich hab schon mal besser ausgesehen“, schreibt er dazu und erklärt: „Bei meinem Rennrad-Unfall am vergangenen Mittwoch, bei dem mir ein Pkw die Vorfahrt genommen und mich gerammt hat, bin ich meterweit durch die Luft geflogen und stockvoll mit dem Kopf auf dem Asphalt aufgeschlagen.“ Eine schreckliche Vorstellung für jeden Radfahrer.

„Dorfrocker“ Philipp hat nicht wenige Verletzungen davon getragen, doch er wird sich wieder erholen

Wie „Dorfrocker“-Philipp in seinem Beitrag weiter beschreibt, hat er so einige Verletzungen von dem Aufprall davon getragen. Neben einem Schädel-Hirn-Trauma habe er außerdem Schürfwunden und Prellungen am ganzen Körper, außerdem seien zwei seiner Zähne zum Teil abgebrochen. Doch das Ganze hätte wohl noch viel schlimmer ausgehen können, wie der Schlagerstar verrät: „Ich hab direkt beim Aufprall schon mit dem Schlimmsten gerechnet, aber anscheinend hatte ich wirklich nicht nur einen, sondern mehrere Schutzengel mit dabei, wofür ich unendlich dankbar bin.“

Jetzt will sich Philipp erstmal auf seine Gesundheit konzentrieren, bevor er wieder mit seinen Brüdern die Bühne rockt. „Ich versuch jetzt, so schnell es geht, wieder auf die Beine zu kommen; werde aber nichts überstürzen. Die Gesundheit geht immer vor“, erklärt er seinen Fans und Follower, die für seine Entscheidung in der Kommentarspalte des Insta-Beitrags großes Verständnis zeigen.

Auch interessant

Kommentare