1. tz
  2. Stars

„Hätte gerne mehr Kinder“: „No Angels“ Sandy Mölling verzichtet wegen Umwelt auf Nachwuchs

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Sandy Mölling mit Sohn
Sandy Mölling wurde im Jahr 2000 durch die Girlgroup „No Angels“ bekannt und ist Mutter zweier Söhne © Instagram/sandymoelling

Sandy Mölling ist Mutter zweier Söhne. Obwohl die „No Angels“-Sängerin eigentlich gern weitere Kinder hätte, entschied sie sich der Umwelt zuliebe dagegen.

Los Angeles – Mit den „No Angels“ feierte sie Charterfolge, heute lebt Sandy Mölling (41) als Stilberaterin und Doula in Los Angeles. Die Sängerin ist Mutter zweier Söhne und hätte eigentlich gern weitere Kinder gehabt. Doch aus einem besonderen Grund entschied sie sich schlussendlich gegen weiteren Nachwuchs. Denn Sandy ist der Meinung, dass unsere Erde überbevölkert sei. Um den Planeten nicht weiter zu belasten, schloss die gebürtige Wuppertalerin ihre Familienplanung deshalb vorzeitig ab.

Auf Instagram stellte sich Sandy zuletzt den Fragen ihrer Fans. Als ein Follower wissen wollte, wie es sich um den Kinderwunsch der ehemaligen „Popstars“-Kandidatin verhielt und ob sie gerne noch eine Tochter gehabt hätte, erklärte die Wahl-Amerikanerin, dass die derzeitige Situation unseres Planeten ihrer Meinung nach keine weiteren Menschen mehr zulasse. Um die Umwelt zu schützen, habe sie sich deshalb mit zwei Kindern zufriedengegeben.

Instagramstory von Sandy Mölling
„No Angels“-Star Sandy Mölling beantwortet auf Instagram die Fragen ihrer Fans © Instagram/sandymoelling

Sandy Mölling glaubt, dass wir zum Schutz von „Mutter Erde“ weniger Kinder bekommen sollten

„Ich hätte gern noch mehr Kinder, habe mich aber, unserer Mutter Erde zuliebe, dazu entschieden, keine weiteren Kinder mehr zu bekommen“, schreibt Sandy Mölling als Antwort auf die Frage nach ihrer ursprünglichen Familienplanung. In ihrer Instagramstory geht die Musikerin dann noch genauer auf ihre Begründung ein: „Ich glaube, diese Erde hat jetzt schon große Schwierigkeiten, alle Menschen dieser Welt zu ‚tragen‘.“

Ihre Begeisterung für das Thema Nachwuchs lebt Sandy heute auf andere Weise aus. Nach drei erfolgreichen Jahren mit den „No Angels“ ließ sie sich in den USA zur Doula ausbilden und unterstützt seitdem werdende Eltern vor, während und nach der Geburt ihrer Babys. Über ihre neue Karriere erzählte Sandy vor einer Weile: „Wer mich kennt, weiß, dass ich schon immer eine große Leidenschaft für das Thema Geburt und Babys hatte und habe. Ich wollte früher Hebamme werden und wäre es auch geworden, wenn meine Karriere als Sängerin nicht funktioniert hätte.“

Auch interessant

Kommentare