1. tz
  2. Stars

Hamburger Spezialbier für Dänen-Royals

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Hamburg - Ein extra für das dänische Kronprinzenpaar gebrautes königliches Bier hat Thronfolger Frederik und Prinzessin Mary in Hamburg auf seine Weiterreise nach Bayern eingestimmt.

Das dänische Kronprinzenpaar Frederik und Mary zu Besuch in einer Hamburger Brauerei. Foto: Axel Heimken
1 / 6Das dänische Kronprinzenpaar Frederik und Mary zu Besuch in einer Hamburger Brauerei. Foto: Axel Heimken © Axel Heimken
Kronprinz Frederik freut sich über einen selbst gebastelten Papierdrachen, der ihm von einem kleinen Möädchen beim Besuch der Barmbeker Asklepios Klinik überreicht wird. Foto: Axel Heimken
2 / 6Kronprinz Frederik freut sich über einen selbst gebastelten Papierdrachen, der ihm von einem kleinen Möädchen beim Besuch der Barmbeker Asklepios Klinik überreicht wird. Foto: Axel Heimken © Axel Heimken
Sie duften gut - die Rosen. Foto: Axel Heimken
3 / 6Sie duften gut - die Rosen. Foto: Axel Heimken © Axel Heimken
Kronprinzessin Mary und Kronprinz Frederik tragen sich vor einem feierlichen Dinner in der Handelskammer in das Goldene Buch ein. Foto: Christian Charisius
4 / 6Kronprinzessin Mary und Kronprinz Frederik tragen sich vor einem feierlichen Dinner in der Handelskammer in das Goldene Buch ein. Foto: Christian Charisius © Christian Charisius
Hier sitzen die VIPs. Foto: Christian Charisius
5 / 6Hier sitzen die VIPs. Foto: Christian Charisius © Christian Charisius
Kronprinz Frederik schüttet in der Holsten Brauerei einen Eimer Malz in eine Brauanlage. Foto: Axel Heimken
6 / 6Kronprinz Frederik schüttet in der Holsten Brauerei einen Eimer Malz in eine Brauanlage. Foto: Axel Heimken © Axel Heimken

Am Mittwoch setzten die beiden ihren Deutschlandbesuch mit einer Brauerei-Besichtigung fort. Exklusiv für das Paar hatte die zur Carlsberg-Gruppe gehörende Holsten Brauerei ein königliches Bier in limitierter Auflage gebraut. Das «Crown Craft» wurde aus dänischer Hefe, deutschem Malz und australischem Hopfen gebraut. Prinzessin Mary stammt aus Australien.

Anschließend reisten die beiden weiter nach München, wo sie sicher noch auf eine zünftige Maß eingeladen werden. Zentrales Ziel des dreitägigen Besuches ist die Vertiefung der deutsch-dänischen Handelsbeziehungen. In München wird das Paar von Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) begrüßt.

dpa

Auch interessant

Kommentare