Starker Kerl!

Hans Sigl: „Der Bergdoktor“ überrascht seine Fans als Comicfigur

Hans Sigl mutiert zu Obelix
+
Hans Sigl mutiert zu Obelix

„Der Bergdoktor“ Hans Sigl wird zu Obelix. Bei den Dreharbeiten zum Winterspecial blieb der Spaß wohl nicht auf der Strecke.

  • Hans Sigl (51) wurde am „Der Bergdoktor“-Set zu Obelix und teilt dies mit seiner Instagram-Community.
  • Der Schauspieler nimmt seine Fans regelmäßig mit hinter die Kulissen. So auch vor dem Auftakt zur 14. Staffel der Erfolgsserie.
  • In der ersten Folge trifft „Der Bergdoktor“ auf seinen Vorgänger Harald Krassnitzer (60).

Tirol – So stark hat sich Hans Sigl (51) noch nie gezeigt. Auf seinem Instagram-Profil am Set von „Der Bergdoktor“ (ZDF) wird Obelix-verdächtig posiert. Hat er für die Dreharbeiten für das Winterspecial fleißig trainiert? Der 51-Jährige Instagram-Profi nimmt seine Follower gerne mit hinter die Kulissen und postet regelmäßige Inhalte auf seinen Social Media-Kanälen. Neulich zeigte er sich aus seiner Mittagspause und nun als „Obelix“.

Lässig hat sich der Schauspieler einen riesigen Stein auf die Schultern gelegt und hält diesen – als wäre es das einfachste der Welt – mit einer Hand locker fest. Die Frohnatur strahlt dabei in die Kamera. 

Die Follower sind begeistert von ihrem Lieblingsdoktor und geben ihm in den Kommentaren den passenden Spitznamen „Obelix“, vergleichen den Schauspieler aber auch mit „Hulk“ oder mit „Popeye“ und fragen, ob es über die Feiertage zu viel Spinat zu essen gab.

„Der Bergdoktor“: Längste Staffel überhaupt

Das ist natürlich alles nur Show und weil Sigl das Bild ähnlich zum Lachen findet wie seine Fans, setzt er neben seine Person einen Lachsmiley, um dies zu verdeutlichen. Die Ironie seines Beschreibungstextes gibt dem Ganzen dann die Krönung, denn laut Hans Sigl alias Obelix müsse man sich halt zu helfen wissen.

In den vergangenen Tagen postete der „Dr. Martin Gruber“-Darsteller viele Einblicke von den Dreharbeiten zu der neuen Staffel und das nicht ohne Grund, denn die mittlerweile 14. Staffel der Erfolgsserie vom Wilden Kaiser wird die bisher längste Staffel überhaupt werden. Während die vergangenen Staffeln immer im Sommer gestartet sind, geht es dieses Mal mit einem Winterspecial los und unterhält die Fans immer donnerstags umso länger. Die treuen Zuschauer von „Der Bergdoktor“ konnten es kaum erwarten und die erste Folge mit dem Titel „Bauernopfer“ wurde nun endlich gestern (7. Januar) ausgestrahlt.

Die neue Staffel barg noch eine weitere Besonderheit und zwar traf Hans Sigl als aktueller Bergdoktor auf Harald Krassnitzer (60), der die Rolle des Bergdoktors von 1996 bis 2005 innehatte. Da hatten sich die beiden Schauspieler hinter den Kulissen sicherlich die ein oder andere Doktor-Anekdote zu erzählen. Krassnitzer war allerdings nicht in seiner einstigen Rolle in der Serie zu sehen, sondern verkörperte einen Dorfbewohner.

Die brandneue Staffel und der Auftakt vom 7. Januar ist in der ZDF-Mediathek zu sehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare