„Puck, die Stubenfliege“

Neuer Look für Bergdoktor Hans Sigl?

Hans Sigl
+
Hans Sigl hat den Durchblick

Die Fans von Hans Sigl finden, der Schauspieler könnte eine jugendlichere Brille vertragen. Nun zeigt sich der „Bergdoktor“ mit sehr extravagantem Modell.

  • Hans Sigl (51) widersetzt sich seinem Optiker und zeigt sich mit extravagantem Brillen-Modell auf Instagram.
  • Die Fans des Schauspielers fanden bereits, dass der „Bergdoktor“-Darsteller eine jugendlichere Brille vertragen könnte – ist das also eine Anspielung?
  • Der 51-Jährige kommt dennoch – mit oder ohne Brille - im TV und auf Instagram hervorragend an.

Österreich – Hans Sigl (51) hat immer einen lockeren Spruch auf den Lippen und auch auf seinem Instagram-Profil parat.  So postet der Schauspieler kürzlich ein Bild von sich mit einem großen Brillen-Model mit gelben Gläsern auf der Nase. Dazu schreibt der Brillenträger, dass er mal eine richtig gute Brille tragen wollte. Sein Optiker hätte ihm allerdings seine nötige Seh-Stärke für dieses Modell verweigert, weil sie dem Schauspieler angeblich nicht stehe. Das sieht Sigl vollkommen anders und schreibt als Fazit unter den Beitrag, dass sein Optiker eben nicht immer recht haben könne. 

Das ist natürlich alles nur Spaß von dem sympathischen TV-Gesicht. Seine Fans können sich unter dem Beitrag köstlich über den Schauspieler amüsieren und schreiben, er ähnele „Puck, der Stubenfliege“. Tatsächlich könnte dieser Post auch eine Anspielung auf das stete Feedback seiner Fans sein. 

Der Schauspieler hat auf seinem Instagram-Account eine Reihe an Live-Podcasts ins Leben gerufen. Hierzu werden die unterschiedlichsten Gesprächspartner auf sein Profil eingeladen, um über zeitgemäße oder gesellschaftsrelevante Themen zu sprechen. Als Schauspieler liegt Hans Sigl das Moderieren des Podcastes natürlich hervorragend und es scheint, als würde der 51-Jährige in seiner Rolle als Moderator auch in ein immer gleichbleibendes Outfit schlüpfen. Bei den Live-Talks des „Bergdoktor“-Darstellers zeigt sich Gastgeber Sigl stets mit Kopfbedeckung. In den ersten Folgen trug der Schauspieler eine Kappe und mittlerweile eine umgedrehte Schiebermütze. Das ist natürlich auch den Fans nicht entgangen, dass ihr Lieblingsdoktor aus dem Fernsehen privat im wiederkehrenden Look performt. 

Da am vergangenen Donnerstag die „Bergdoktor“-Folge schon das zweite Mal in diesem Jahr aus dem Programm gestrichen wurde, hat sich Hans Sigl für seine Fans eine Extra-Ausgabe seines Live-Talks überlegt. In dem Ankündigungsvideo zur Folge, hatte der 51-Jährige doch tatsächlich keine Mütze auf dem Kopf, was die Fans direkt kommentierten. Die „Bergdoktor“-Fans finden nämlich laut der Kommentare mehr Gefallen an dem Sigl ohne Mütze und sind der Meinung, dass noch eine jugendlichere Brille herkönnte. Ob das gelbe Modell nun jugendlicher ist, sei dahingestellt, aber es scheint beinahe so, als hätte sich Hans Sigl diese Anspielung nicht verkneifen können. Bei seinen Fans kommt der humorvolle TV-Star auf alle Fälle super an.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare