1. tz
  2. Stars

Hardy Krüger jr.: Der ergreifende Abschied von seinem Engel

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Hardy Krüger jr. © dpa

München - Am Samstag hat Hardy Krüger jr. seinen acht Monate alten Sohn im engsten Familienkreis in Österreich beerdigt.

Lesen Sie auch:

Sein Schmerz ist unendlich

"Er wird jetzt immer bei euch sein, vergesst ihn nicht, er war so klein …“ – so schreibt ein Besucher ins Gästebuch auf der Internetseite von Hardy Krüger junior – minütlich kommen neue liebevolle Beiträge hinzu. In ihnen steckt so viel ehrliches Mitgefühl und persönliche Trauer, dass der Leser einen Kloß in den Hals und Tränen in die Augen bekommt. Vor zwölf Tagen starb der kleine Sohn des beliebten Schauspielers mit acht Monaten am plötzlichen Kindstod, einen Tag nach seiner Taufe. Am Samstag beerdigte Krüger seinen acht Monate alten Sohn im engsten Familienkreis in Österreich.

Mit wunderschönen Gedichten, Bibelversen und persönlichen Worten drücken unzählige Menschen auf der Internetseite des Schauspielers indes ihre tiefe Anteilsnahme aus. Eltern, die selbst ihr Baby durch die mysteriöse Todesursache verloren haben, wollen der Familie auf diesem Weg Zuspruch und Kraft spenden.

Obwohl sein Schmerz und der Verlust von Paul-Luca unermesslich sein muss, bedankt sich der Schauspieler jetzt auf seiner Internetseite: „Eure Zeilen bedeuten für uns in diesen Stunden große Hilfe und Trost. Wir bedanken uns bei Euch allen herzlichst! Dieser große Verlust ist unvorstellbar und wird unser Leben auf tragische Weise verändern.“

Die Medizin hat für den Krippentod noch keine genaue Erklärung – kerngesunde Babys werden zum Schlafen ins Bettchen gelegt und wachen nie wieder auf. Der kleine Bub ist in der Nacht nach seiner Taufe im Beisein seiner Eltern verstorben. „Es ist unsagbar schwer, diese Zeilen zu schrei­ben. Wir alle, Familie und Freunde, die so hilfreich an unserer Seite sind und denen wir unendlich dankbar sind, stehen mit tiefem Schmerz unter Schock. Wir trauern um unseren Paul-Luca, der so ein glücklicher und zufriedener kleiner Kerl gewesen ist, und der so viel Sonnenschein in unser Leben gebracht hat“, schreibt der Star weiter. Nach der Adoption der süßen Vina (4) war mit der Geburt des Söhnchens im November letzten Jahres das Familienglück der Krügers perfekt. Doch nur acht Monate später musste das Ehepaar seinen kleinen Sonnenschein zu Grabe tragen.

Ramona Linter

Im August geht’s in Falkenau weiter

Im August will Hardy Krüger jr. die Dreharbeiten für Forsthaus Falkenau wieder aufnehmen. Das teilte Krügers Manager Stephan Galler gestern mit. „Hardy ist trotz der unendlichen Trauer extrem stark und nimmt die Zukunft in die Hand“, sagt Galler. Die beliebte Heimatserie des ZDF läuft bereits seit 1988, mittlerweile sind 21 Staffeln über den Äther geflimmert. Seit der 18. Staffel ist Hardy Krüger jr. in der Hauptrolle mit dabei. Der 43-Jährige verkörpert den Förster Stefan Leitner, der als kanadischer Ranger und Witwer die Geschicke des Forsthauses im fiktiven Ort Küblach (Bayerischer Wald) leitet.

Auch interessant

Kommentare