1. tz
  2. Stars

Harry und Meghans neues Netflix-Projekt: Dokuserie über ihren Alltag

Erstellt:

Von: Larissa Glunz

Kommentare

Prinz Harry und Herzogin Meghan sollen für Netflix eine Dokuserie über ihren Alltag in Kalifornien drehen.
Prinz Harry und Herzogin Meghan sollen für Netflix eine Dokuserie über ihr Familienleben in Kalifornien drehen (Symbolbild). © i Images/Imago

Harry und Meghan gewähren nur wenigen Einlass in ihre Luxusvilla in Montecito. Das Netflix-Team soll dort eine Dokuserie über die Familie Sussex drehen.

Montecito – Meghan (40) entspannt mit ihren Kindern Archie (3) und Lilibet (11 Monate) im Pool während Gatte Harry (37) das Abendessen vorbereitet. Szenen wie diese könnten die Abonnenten von Netflix schon bald zu sehen bekommen. Der Streaming-Gigant und das Herzogspaar sollen sich für eine royale Reality-Serie zusammengetan haben.

„Was gibt es Neues bei den Sussexes?“ So oder so ähnlich könnte der Titel der neuen Dokuserie lauten, die Prinz Harry und Herzogin Meghan dem Portal „Page Six“ zufolge in Zusammenarbeit mit Netflix produzieren. Erste Dreharbeiten in den eigenen vier Wänden des Herzogspaares sollen bereits stattgefunden haben. Im Sommer 2020 haben Harry und Meghan ihre luxuriöse Villa in Montecito bezogen, die zahlreiche Promis in der Nachbarschaft zu bieten hat.
Wann die Netflix-Dokuserie über Harry und Meghan ausgestrahlt werden soll, weiß 24royal.de.

Die Dokuserie, mit der die zweifachen Eltern in die Fußstapfen der Kardashians treten könnten, soll im „zu Hause mit dem Herzog und der Herzogin von Sussex-Stil“ gehalten sein. Wie ihr tagtägliches Familienleben abläuft, haben Harry und Meghan mit Ausnahme von süßen Anekdoten über den Nachwuchs immer für sich behalten. Spannende Einblicke und vielleicht sogar die ein oder andere überraschende Enthüllung dürfte die Serie deshalb zweifelsohne bereithalten. Ob die Zuschauer auch Archie und seine kleine Schwester vor laufender Kamera erleben werden, ist noch unklar.

Auch interessant

Kommentare