1. tz
  2. Stars

Kennen Sie diese Frau? Sicherlich haben Sie schon einen Film mit ihr gesehen

Erstellt:

Von: Andreas Knobloch

Kommentare

Bonnie Wright Harry Potter Film Geenie Weasley
Bonnie Wright haben garantiert schon sehr viele in einem Film gesehen - erkennen Sie die Frau wieder? (Screenshot) © Bonnie Wright/Instagram

Erkennen Sie diese Schauspielerin auf den ersten Blick wieder? Sie hat in vielen Filmen mitgespielt, die sie schon gesehen haben könnten.

London – Einmal im Jahr den nostalgischen Moment haben und einen alten Film auswählen, den man schon lange nicht mehr gesehen hat. Lieblingsstreifen einlegen und den Sonntag genießen. Vor allem die Weihnachtszeit lädt dazu ein. „Kevin allein zu Hause“ oder „Stirb Langsam“ gehören zur Adventszeit wie Plätzchen oder Lebkuchen. Doch Bonnie Wright, die oben im Bild zu sehen ist, spielte bei keinen der beiden Filme mit, sondern bei einem anderen Klassiker.

Zu magischen Filmabenden gehört mittlerweile auch Harry Potter. Der erste Teil der Reihe erschien vor 20 Jahren, nämlich 2001, und gilt als Klassiker. Bonnie Wright spielte sowohl im ersten Harry-Potter-Teil als auch im letzten der Reihe mit. Insgesamt acht Filme gibt es über die sieben Bücher von Joanne K. Rowling. Von 2001 bis 2011 waren sie echte Erfolge - und Bonnie Wright verzauberte neben Rupert Grint (Ron Weasley), Emma Watson (Hermine Granger) und Daniel Radcliffe (Harry Potter) die Fans. Na, kommen Sie jetzt darauf?

Harry Potter: Ginny Weasley gespielt von Bonnie Wright kennen viele

Bonnie Wright spielte Ginny Weasley, hier auf dem von ihr geposteten Bild ganz links.

Harry Potter: Bonnie Wright kümmert sich und setzt sich für die Umwelt ein

Die wohl bekannteste Szene in der Harry-Potter-Reihe hatte Wright, als sie im Teil Harry Potter und der Halbblutprinz die Freundin von Harry Potter wurde. Was macht Bonnie Wright eigentlich seitdem?

Die mittlerweile 30-Jährige studierte in London im Bereich von Fernseh- und Filmproduktion und spielte noch in einzelnen Filmen mit. Sie setzt sich aber auch für die Umwelt ein. Sie hat ihre eigene Bademodenlinie produziert und jüngst ein Buch mit dem Titel „Go gently“ herausgebracht, in dem es um den Umgang mit der Natur und den Ressourcen geht, die den Menschen zur Verfügung stehen. In der Weihnachtszeit wird sie für viele wieder die kleine Ginny Weasley sein. (ank)

Auch interessant

Kommentare