1. tz
  2. Stars

Hartz und herzlich: Abschied von Dagmar – So trauern Fans und Bewohner um den Show-Liebling

Erstellt:

Kommentare

Hartz und herzlich - Die Benz-Baracken von Mannheim
Dagmar ist im Alter von 67 Jahren verstorben. © RTLZWEI/Magdalena Possert

„Hartz und herzlich“ - Nach dem Tod von Dagmar sind zahlreiche Fans geschockt und drücken ihre Trauer aus. Auch Wegbegleiter und Freunde melden sich zu Wort.

Mit ihrem plötzlichen Tod hinterlässt Dagmar ein tiefes Loch in den Leben vieler Menschen. Schon vor ihrer deutschlandweiten Bekanntheit durch die RTLZWEI-Show „Hartz und herzlich“ gilt die 67-Jährige als „gute Seele der Benz-Baracken“. Trotz finanzieller und gesundheitlicher Probleme ist sie immer bereit, anderen zu helfen. Kein Wunder also, dass die Rentnerin schnell zu einem der Serienlieblinge wird. Umso tiefer sitzt der Schock, als Dagmar am Montagmorgen (8. November) tot in ihrem Haus aufgefunden wird. In den Stunden darauf trauern tausende Fans um die Verstorbene. Auch Wegbegleiter wie Elvis, Janine und Pascal äußern sich dazu. Wie emotional Elvis um seine Freundin trauert, verrät MANNHEIM24*.

„Wir mochten Dich so sehr. Du warst so wie Wir, so ein einfacher Mensch der gesagt hat was er denkt. Mir laufen die Tränen hier“, „R.I.P liebe Dagmar dort wo jetzt bist must du nicht mehr leiden“, und „Dagmar war das Herzstück und die gute Seele der Benzler. Sie hatte immer so coole Sprüche und ihre Art war einfach toll. Werde sie sehr vermissen“ sind nur ein paar der herzerwärmenden Nachrichten, die Fans unter einem Facebook-Post schreiben, in dem der Tod von Dagmar bekannt gegeben wird. (dh) *MANNHEIM24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare